Was passiert, wenn ich trotz Muskelkater trainiere?

4 Antworten

dein körper muss sich 42 stunden oder so nach jedem muskeltraining erholen,große muskeln etwas mehr kleine etwas weniger.deshalb... sagen wir mal du trainirst immer 2tage hinter einander und dann ein tag pause,machst du einen 2er-splitt. an tag eins trainirst du zb bein,brust,schulter,rücken un an tag 2 dann arme bi. arme tr. bauch.so musst du dir des dann irgenwie aufteilen.ich geh jetzt von fitness studio aus.^^ hoffe konnte dir irgenwie weiter helfen wenn nicht schreib noch was da zu. mfg alex

Ok, versuche also wenn, dann zu laufen und wenn es wirklich mal sein sollte, dann ist es wohl nicht ganz so schlimm. Danke!

0

wollt jetzt nichts falsches erzählen, hab deswegen nochmal kurz nachgeschlagen: http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelkater mein wissen bestätigt dadurch. muskelkater sind meines wissens nach kleine risse im muskelgewebe (wiki betätigt dies) bei überanstrengung, deswegen halte ich ein volltraining der selben muskelgruppen bei anhaltendem muskelkater nicht für sinnvoll. wenn es in den beinen ist, eher nur leichtes laufen zum lockern und um die schnelle regeneration anzukurbeln, intensives training erst wieder nach besserung oder verlagerung auf andere muskelgruppen.

Ich habe noch nie erlebt, dass dann etwas passiert ist. Bei Muskelkater hilft schwimmen gehen und auch leichte Bewegung. Lg Katharina

Was möchtest Du wissen?