Was nehmt ihr als Brotzeit beim Sportklettern mit?

4 Antworten

Ah die gute Brotzeit. Häufig bin ich in der glücklichen Position, dass meine Frau mir etwas zusammenstellt. Das bedeutet meistens ein wenig frisches Gemüse wie Paprika, Möhren oder Radieschen, dazu ein paar belegte Brötchen oder auch eine Bulette mit Nudelsalat. Obligatorisch kommt dann noch ein Apfel und ein Müsliriegel hinzu. Wenn ich selbst für meine Mahlzeit verantwortlich bin, fällt es meistens etwas karger aus und es bleibt bei ein paar halbherzig geschmierten Stullen.. :-)

Ich nehme das mit, was mir wirklich schmeckt, weil man beim Sportklattern ja auch nciht so auf das Gewicht achten muss. so lang sind die Zustiege ja in der Regel nicht. Meistens hab ich eher Lust auf was Deftiges, also Wurst- oder Käsebrot, bisschen Gemüse dazu wie Gurke und Paprika. Wenn wir gar nicht weit gehen müssen, rücken wir auch schon mal mit Kaffeekanne und Kuchen aus. Und als eiserne Reserve sind immer Kekse mit dabei, wenn der Hunger mal größer ist. Eine ordentliche Brotzeit muss beim Klettern schon sein.

Wie wärs mit einem Vollkornbrot, belegt mit Wurst und Käse, Streichkäse oder Marmelade. Dann hast du sowohl Langkettigen- als auch Kurzkettigen Zucker (und im Falle von Wusrt und Käse sogar noch Eiweiß) dabei. Aber auch eine Banane finde ich super, denn die kann man immer mal essen!
Oder du machst dir am Abend vor eine kleine Portion Nudelsalat und nimmst diese dann in einer Tupperbox mit, das kommt glaube ich auch ganz gut!

Was möchtest Du wissen?