was nach der schule vor dem training essen ?

3 Antworten

Hi Was willst du mit dem Essen erreichen? Viel Eiweißaufnehmen? Dann lass den Reis weg. Viele Kohlenhydrate? Dann iss Nudeln. Und Reis und 3 Rühreier ist auf keinen Fall eine gesunde, ausgewogene Kost. Ich weiß nicht, was du erreichen willst, aber wenn du täglich 3 Mahlzeiten zu dir nimmst und z.B. in der Schule einen Hüttenkäse (entweder mit Pfeffer und salz abgeschmeckt und Gurke oder Karotte als Rohkost dazu) und als 2. Zwischenmahlzeit den Naturjoghurt ißt, hast du sicher genug "Saft" für ein anständiges Training.

hey, es kommt drauf an, welche ziele du hast und was du erreichen willst... wenn du muskeln aufbauen willst, solltest dann eher acht auf eiweiß geben, pro 1 kg körpergewicht 2 gramm eiweiß auf 24 st verteilt.. wenn du fett verbrennen willst, dann solltest auf kohlenhydrate verzichten bzw stark reduzieren und wenn du beides machen willst, dann solltest die beiden sachen kombinieren ;-) Also dann viel spaß mit dem ernährungsplan ;-)

Bin kein Freund von Kohlenhydraten unmittelbar vor dem Training.

Versuch es lieber mit guten Fetten (z.B. eine handvoll Mandeln) und dazu ein Eiweißshake oder ein kleines Rührei.

Kohlenhydrate kannst du dir dann nach dem Training reinhauen.

Kennt ihr die Essstörung Orthorexia?

Hallo allerseits! Ich habe letztens über eine Essstörung gelesen, die Anfangs gar nicht wie eine Esstörung wirkt. Mich würde dazu mal eure Meinung interessieren. Dabei handelt es sich um Orthorexia nervosa: Bei der Orthorexie (orthos= richtig; orexis = Appetit) steht nun aber nicht die Quantität, sondern die Qualität des Essens im Vordergrund. Betroffene sind krankhaft fixiert auf gesundes Essen und versuchen ungesundes zu vermeiden. Und das kann absurde Ausmaße annehmen: Sie grübeln Stunden des Tages über Nährwerttabellen, prüfen den Vitamingehalt der von ihnen verzehrten Lebensmittel und versuchen immer "gesündere" Lebensmittel zu bekommen – auch wenn sie zum Beispiel ihre Hirse in Afrika bestellen müssen. Einige Mediziner sehen die in Fachkreisen als Orthorexia nervosa bezeichnete Essstörung nicht als eigenständiges Krankheitsbild, sonders als Zwangsstörung, die aber durchaus in eine manifeste Essstörung (wie zum Beispiel Magersucht) münden kann. Kennt ihr die?

...zur Frage

viel sport und gesunde ernährung...aber nichts passiert

hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. ich möchte ca. 3kilo gewicht verlieren.ich mache täglich sport, 1,5std im fitnessstudio(kraft-und ausdauertraining), danach gehe ich noch 45min schwimmen(brustschwimmen ohne pause). ich esse morgens vor dem training,eine schale haferflocken mit obst und joguhrt manchmal noch ne scheibe knäckebrot mit marmelde(ohne zuckerzusatz).mittagsoder nach dem training esse ich dann 1 scheibe roggen oder volkornbrot und 1 scheibe knäckebrot mit gurken und käse drauf oder marmelade, etwas frischkäse(fettarm) und dann im laufe bis zum abend vllt. noch etwas obst, max. eine hand voll. ab 18.00 esse ich nie, vllt. einmal die woche und dann etwas obst (halber apfel oder 5 weintraubenevntl. eine scheibe brot). ich nehme ca. 2-2.5 l wasser zu mir (KEINE SÄFTE, alles ohne zucker). ich meine selbst wenn ich mal drei scheiben brot essen würde mit butter, was solls, aber es kommt so gut wie nie vor. wie man merkt achte ich auf fettarme und kalorienarme ernährung und betreibe dazu auch noch sport, täglich fast 2,5std. jedoch nehme ich an gewicht nicht ab und an muskeln nicht zu. wie kann das sein. muss ich etwas anders machen? ich bin 1,70 m groß und mein gewicht liegt morgens nach dem aufstehen bei ca. 55kg.

ich hoffe auf eure hilfe.

ps: ist es wirkloch schlimm bei viel sport auch mal nach 18.00 eine scheibe brot zu essen?

lg blooddiamand

...zur Frage

Kohlenhydrate vor/nach dem Training

Hallo,

ich hätt da mal eine Frage an die Kampsportler/Krafttrainer unter auch. Bevor ich zum Krafttraining fahre, ess ich so 1 -2h davor Kohlenhydrate wie Haferflocken. Mein Nachbar, der im örtlichen Kampfsportverein auch boxt, geht mir mir immer zum Krafttraining. Da wir meist Vormittags trainieren gehen, essen wir zuhause Frühstück. Ich meine Kohlenhydrate, er ist allerdings "nur" Eier, also Rührei aus 3-4 Eiern mit Schinken. Da sind eigentlich nur Eiweiße und Fette drin, gar keine Carbs und trotzdem macht er nie im Training schlapp und hält teilweise länger durch als ich (konditionell).

Wie steht ihr dazu? Müssen Kohlenhydrate vor dem Training sein, oder reicht es, wenn man Kohlenhydrate nach dem Training zu sich nimmt und vor dem Training nur sowas wie Rührei? Ich hab mir jetzt ja mal vorgenommen morgens den Quark wegzulassen, da ich diesen schon immer vor dem schlafen gehen esse. 2x Muss ja wirklich nicht sein.

Daher hab ich nur 2 Frühstücksrezepte:

1x Rührei aus 3 Eiern mit Gemüse - die "Fett Variante" ohne Carbs

oder

Haferflocken mit Whey und Obst - die "Kohlenhydrate" Variante

Sofern ich die Artikel richtig verstanden habe, sind KH nach dem Training Pflicht. Also eine Banane direkt nach dem Training und ca. 1h danach komplexe KH.

Würde mich echt mal interessieren, wie ihr zu dem Thema Kohlenhydrate vor/nach dem Training, wie Krafttraining oder Boxtraining steht.

Grüße

...zur Frage

Meine erste Fressattacke? Mein Körper sagt nicht, wann es reicht!

Hallo, ich bin total gesund, mache viel Sport, da ich auch Sport studiere und achte total auf gute Ernährung und das ich ausreichend Nährstoffe aufnehme, habe da auch ganz bestimmte Vorgaben vom Verein. Normalerweise klappt das alles prima, wenn ich Lust oder Hunger auf was habe, esse ich es, und zwar genau so viel, dass ich mich danach super angenehm satt fühle - esse nie zu viel oder zu wenig, mein Körper sagt mir genau, wann es genug ist!

Habe Freitags ausnahmsweise mehr Sport gemacht als sonst. Dazwischen hab ich viel getrunken und auch Banane und Nüsse gegessen, aber ich glaub es war doch ein bisschen zu wenig. Am Abend hatte ich dann solchen Hunger, obwohl ich eigentlich vom Bauch her "satt" war. ich hab noch was halbwegs gesundes aber kalorieneiches gegessen und abends einen Kakao getrunken, Am Samstag war es nicht wirklich besser, hatte auf alles Lust obwohl mein Bauch voll war aber irgendwie doch nicht! Hätte nur essen können. Habe ich auch. Heute früh dachte ich, es wäre besser, doch nach einem ausgiebigen Frühstück hielt das Sättigungsgefühl nur 2 Stunden an, ich bekam sofort wieder Heißhunger und hab dann Apfelstrudel, Chinesisich, eine Banane, Nüsse und Schoko gegegessen. Mein Bauch ist total dick, doch ich könnte weiter essen, es wiedersteht mir einfach nicht!

Morgen beginnt wieder meine Trainingswoche, ich fühle mich momentan einfach nur angefressen, dick und träge!

Was kann ich dagegen tun? Essen bis mir schlecht wird? Ich esse ständig etwas, mein Magen kommt gar nicht zum Verdauen, mein Körper sagt mir aus irgendeinem Grund nicht, dass es genug ist!

...zur Frage

Weight Gainer als Jugendlicher?!

Hallo zusammen. Ich bin 15 Jahre alt und trainiere seit 2 Jahren (nach Plan allerdings erst seit einem). Ich bin eindeutig ein Hardgainer. Ich versuche mich wirklich an die ganzen kcal die ich am Tag nehmen muss zu halten.. Esse wirklich doch ja.. Ich bekomme dass nicht alles rein. Ich denke wenn ich mehr oder besser essen würde hätte ich viel mehr Muskeln. Bei mir ist alles zwar sehr dünn aber recht gut definiert. Aber dieses dünn nervt mich eben solangsam.. Bin auch viel zu leicht und such jetzt eben was, was mir etwas hilft auf die Kalorien zu kommen. Ich mache mir ab und zu so ein shake mit einer Banane, 250ml Milch und vielleicht noch Haferflocken. Regelmäßig nehme ich das aber auch nicht. Habe früher schon öfter was von weight gainern und Whey Protein gelesen aber immer gedacht dass das so anabolika zeugs ist.. Hab mich da jetzt mal ein bisschen durchgelesen. Aber was ist jetzt genau der Unterschied zwischen den beiden? Nochmal: Ich will zunehmen und Muskeln aufbauen! Noch eine Frage: Darf ich das überhaupt schon nehmen mit meinen 15 jahren? Kommt jetzt nicht mit so antworten wie ernähr dich richtig und tritt nem fusballverein bei.. Versuch ich selber... Wenn ich sowas schon nehmen darf also es auch an minderjährige verkauft wird und nicht schädlich ist, was könnt ihr mir dann empfehlen? Habt ihr auch so alternativen? Falls so ein Pulver nicht geeignet ist? Danke!

...zur Frage

Wenn man zu wenig ist, wächst man dann nicht mehr oder nicht mehr so viel?

Hallo, Ich bin 13 Jahre alt, ca. 1,65m groß und wiege 44,5kg. Vor ca. einem halben Jahr habe ich noch ca. 50,5kg gewogen, ich habe also 6kg abgenommen obwohl das so in diesem Sinne gar nicht mein Ziel war ich wollte nur unter 50kg wiegen (ich bin nicht Machtsüchtig oder so ich esse immer so viel das ich satt werde und auch mal was süße so eine Sache am Tag ungefähr). Ok, und jetzt meine Frage wenn man Abnimmt wächst man dann nicht mehr? Ich war nämlich bei so einem Mann der meinte ich würde mal sehr groß werden, aber ich bin jetzt schon Zeit ziemlich langer Zeit nicht gewachsen und habe auch meine Tage schon länger nicht mehr (allerdings hatte ich diese noch nie regelmäßig). In den Sommerferien hab ich jetzt halt auch abgenommen, da ich keine vierte Mahlzeit gegessen habe die ich normalerweise in der Schule esse. Ich zähle auch keine Kalorien oder so was ich versuche nur gesund zu essen und joa ich esse z.B. am Tag: Morgens: Müsli (selbst gemischt also mit Haferflocken und so und zum Süßen nehme ich meisten Kakaopulver oder ein bisschen süßes Müsli)

Wenn Schule ist: 1-2 Brote und ein halber Apfel

Mittags: Was mein/e Papa/ Mama kocht: 1 Portion oder auch noch eine zweite kleinere

Abends: Eine halbe Scheibe Brot, ein Naturjogurt mit Obst ( halber Apfel) und ein bisschen Studentenfutter.

PS: Ich mache 3-4 mal die Woche Sport!

GLG Geilofax

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?