Was muss ich beim Kauf eines Downhill-Bikes beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Frage ist pauschal nicht so leicht zu beantworten;) Generell gibt es eine ganze Latte an Herstellern, die sehr viel Erfahrung im Bau von DH-Bikes haben, etwa Kona, Specialized, Ghost, Scott, Intense, Proceed, Commencal etc. Das soll aber nur eine kleine Auswahl sein. Material wird mittlerweile meist Alu in verschiedenen Legierungen und Formen verwendet. Federungssysteme gibt es verschiedene - dennoch nutzen nahezu alle DH-Bikes Stahlfederdämpfer, etwa von Fox, Marzocchi oder Rock Shox, wobei der Federweg meist so von 180mm bis etwas über 200mm reicht. Um genauere Empfehlungen zu geben müßtest Du auch ein paar genauere Angaben machen, z.B. Dein Budget für dieses Vorhaben, ob Du vorhast, später mal aktiver zu downhillen oder ob´s nur aus Spaß ist. Falls Du eher Richtung Bikepark gehen solltest muß man wieder auf ganz andere Dinge achten...

entschuldige für meine pauschale frage, ich bin aber gerade erst dabei mich mit den details auseinanderzusetzen. daher schon mal vielen dank für deine antwort, sie hilft echt weiter. bikepark kommt für mich nicht in frage. und mein budget wird so zwischen 2000 und 3000 euro liegen.

0

Hi also mein budget liegt bei Kanpp 2000 euro ich will nur en bissl im wald rumkurven und en bissl weiter weg fahren ich dachte da so an ein paar strecken im wald die etwas ungängig sind was würdest du mir für ein rad empfehlen

Was möchtest Du wissen?