Was muss ein Pulsmesser alles können?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich die Herzfrequenz anzeigen, den Durchschnitts- und den Höchstwert. Dann sollte die Uhr auch eine Stoppuhr (ggf. mit Rundenzeiten) sowie eine Kalorienverbrauchsanzeige mitbringen. Letztere kann allerdings nur eine grobe Schätzung bieten, ist aber hilfreich, wenn es um eine Tendenzbestimmung geht.

Wenn Du oft mit anderen läufst, dann ist es besser, wenn die Herzfrequenz codiert übertragen wird, dann erhältst Du tatsächlich auch nur Deine eigenen Werte. Allerdings sind diese Uhren vergleichsweise teuer, da musst Du schon mit 80 bis 100 Euro rechnen.

Gute, günstige Geräte, allerdings meistens uncodiert, gibt es von Sigmasport, bessere Firmen sind Suunto und Polar, die auch eine größere Anzahl codierter Modelle bieten.

Es gibt auch noch ciclosport, timex und sicher reichlich andere Firmen, die mir gerade nicht einfallen. Den Kalorienwert kannst Du total in die Tonne kloppen. Woher soll denn dir Uhr wissen, was Du an Arbeit verrichtest? Je nachdem wie effizient Dein Koerper mit dem Sauerstoff, den er aus Deinem Blut holt, umgeht, vebrauchst Du mehr oder weniger Kalorien. Die Effizienz Deiner Muskulatur kennt die Uhr aber nicht.

Meine Meinung: Eine Stoppuhr mit Zwischenzeiten ist huebsch, wenn Du vorhast, Intervalle zu trainineren. Wenn Du nur Joggen moechtest, brauchst Du auch das nicht.

Noch eine Anmerkung: Sigmasport ist keine schlechte Firma, lediglich relativ neu im Geschaeft.

Was möchtest Du wissen?