Was muss ein guter Personaltrainer alles wissen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja für Ernährung gibt es ja eigentlich "eigene Fachleute", also Ernährungsberater und Ökotrophologen. Aber ich finde, dass auch ein Personaltrainer (für den man ja meistens sehr viel Geld bezahlt) ernährungswissenschaftliche Grundlagen drauf haben sollte. Schließlich sollte er in der Lage sein dir einen Trainingsplan zu erstellen, bei dem es natürlich in erster Linie um Sport geht, aber auch um Dinge die du essen solltest und Dinge, von denen du lieber die Finger lässt, wenn du Gewicht verlieren möchtest. Die Anweisungen eines Personaltrainiers werden aber natürlich immer subjektiv bleiben, da er sich nicht mit allen neuen Studien über neuste Erkenntnisse beschäftigen kann. Wenn du dich selber aber ein wenig schlau machst, kannst du verhindern, dass dein Personaltrainier dir falsche Sachen erzählt. Du solltest auch mal recherchieren, welche Ausbildung dein Trainer hat. Denn in Deutschland kann sich jeder, der gern möchte den "Titel" Personaltrainer geben. Er (oder sie) sollte also schon eine passende Ausbildung im Sport- oder Gesundheitsbereich absolviert haben oder am besten Sport studiert haben.

Jo son echt guter Personaltrainer sollte sich auch imer mit den neusten Ernährungs- und Gesundheitstheoriene auskennen. Viele Personaltrainer sind auch im Gesundheitswesen tätig und sind daher immer auf dem Laufenden. Ob er dir das richtige rät kommt immer darauf an wie ernst er seinen Job nimmt. Bei der Erstellung deines Trainingsplanes wird den meisten jedoch schon schnell klar ob der jeweilige Trainer was drauf hat oder nicht. Wenn er zum Beispiel die Übungen oder Maßnahmen die er dir vorgibt nicht richtig begründet und auch nur anreißt (nach dem Motto, erklär ich später oder ist halt so) dann Finger weg! Oft kann man aber auch schon am Preis erkennen ob der Trainer was drauf hat. Kein Personaltrainer würde z.B. so viel Geld für eine Stunde nehmen wie die Hajopeis im Fernsehn.

Ein Personal Trainer muss wie schon erwähnt keine Qualifikationen haben, um sich so zu nennen. Also ist es sehr wichtig, dass er zum Beispiel durch ein Studium oder eine Ausbildung ein breitgefächertes Wissen vorweisen kann. Außerdem brauchst du keine Angst davor haben, dass er nur "seinen eigenen Plan" an dir anwendet. Der Trainer hat das Ziel, dass du dein Ziel so schnell wie möglich erreichen kannst. Denn er ist ja dein Angestellter und muss dich ja zufrieden stellen können mit seiner Arbeit. Je nachdem wie dein Ziel ist, kann es zum Beispiel bestimmte Programme dafür geben wie hier http://www.yourpersonaltrainer.de/programme/programmuebersicht/ .

Was möchtest Du wissen?