Was machen eigentlich Ruderer im Winter?

2 Antworten

Für die meisten Ruderer ist die Wintersaison die gehasste Saison. Aufgrund niedriger Temperaturen und möglicherweise gefrorenem Wasser und früher Sonnenuntergänge wird das Training nach drinnen verschoben. Größter Bestandteil dann ist das Ergometerfahren. Auf einem Ruderergometer werden dann die Einheiten, welche sonst auf dem Wasser wären, ausgetragen und die Belastungen und Tests werden übernommen (Bsp. Ergotest). Zudem wird häufig noch Laufen, Schwimmen und Radgefahren. Einen weiteren Ausgleich bietet das Krafttraining, welches zwar auch in der Saison betrieben wird, jedoch im Winter öfter, um eine "Basis" zu schaffen.

Die ambitionierten Ruderer trainieren so gtu wie das ganzes Jahr im Freien. Außerdem leben Ruderer ja auch in großem Maße von ihrer Kraft, deshalb kann man als Ruderer auch jederzeit ins Krafttraining gehen, um spezifischen Muskelaufbau zu betreiben.

Was möchtest Du wissen?