Was mache ich am besten bei einer Sehenreitzung im Knie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In solchen Fällen trifft eine Antwort zu, die ich schon einmal zu einer ähnlichen Sache gegeben habe, nämlich dass Probleme an den Sehnen leider oft sehr langwierig sein können.

Außer Ruhe können Kälte, Reizstrom und/oder ein entzündungshemmendes Mittel, etwa Diclofenac (zum Beispiel in "Voltaren" enthalten, durchaus mit Reizstrom kombinierbar -> Iontophorese) vielleicht auch Akupunktur helfen.

Du solltest versuchen, das betroffene Knie so gut es geht zu schonen, denn eine übermäßige Belastung kann dazu führen, dass einerseits die Heilung noch länger dauert, andererseits die Angelegenheit noch schlimmer werden kann.

Dennoch musst Du damit rechnen, dass es durchaus mehrere Monate dauern kann, bis die Reizung völlig verschwunden ist. Ich hatte auch schon einmal eine Reizung einer anderen Sehne bzw. eines Sehnenansatzes, eine Epicondolitis (Tennisellenbogen), die mich gut ein halbes Jahr quälte.

Was möchtest Du wissen?