Was mach ich falsch beim abnehmen liegt es an der schilddrüse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Stoffwechselaktivität. Von daher kann man die Tabellenangaben die gerne angegeben werden nicht pauschalisieren. Nun dürfte bei dir die Schilddrüsenunterfunktion erschwerend hinzu kommen, da du durch diese Fehlfunktion einen verringerten Kaloriengrundumsatz hast. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion neigt man schnell zu einer Gewichtszunahme. im Umkehrschluß fällt das Abnehmen also schwerer. Ich weiß jetzt nicht ob du dich bezüglich der Schilddrüse in einer Medikamentösen Therapie befindest, oder ob dies nicht zwingend erforderlich ist. Was die Ernährung, da müsstest du deinen Kalorienbedarf wohl noch etwas mehr absenken um deinen KFA zu senken.

Hi, danke für deine Antwort. Ja ich bin Medikamentös eingestellt. Aber geändert hat sich nichts, obwohl der Arzt meinte das die Schilddrüse den richtigen Wert hat. Noch weiter runter mit den Kalorien ist sau hart, vor allem weil ich 4 mal die Woche hart trainiere. Früher konnte ich essen ohne ende und habe nicht zugenommen. Wie weit soll ich noch runter gehen 1200 kcal?? oder noch weiter runter?

0
@asokakoyla

Orientiere und experimentiere mehr an der Essensmenge anstatt jetzt mit dem Kalorienschieber hin und her zu rechnen. Du bekommst im Laufe der Zeit ein Gefühl für die Essensmengen. Das Ganze funktioniert nicht von heute auf morgen. Von daher ist Disziplin und Geduld angesagt.

0

Grundsätzlich solltest du Ernährungsfragen bei Fehlfunktion der Schilddrüse mit deinem Arzt besprechen. Jedoch kann ich dir sagen das 1500kcal viel zu wenig für einen ausgewachsenen Mann mit deiner Aktivität ist. Du solltest viel mehr darauf achten was du isst. Und dem Körper die Kalorien so zu entziehen wird wahrscheinlich nach hinten losgehen. Zum einen lernt dein Körper sich auf Hungerphasen einzustellen und wird jedes Gramm Zucker und Fett als Reserve einlagern wollen. Zum anderen besteht die Wahrscheinlichkeit, dass du deinen Metabolismus soweit schädigst, dass dir das abnehmen noch schwerer fallen wird. Du bist ja leider schon in einer Lage in der dein Blutzucker nicht richtig reguliert werden kann. Ich nehme an dein Arzt hat dich ausreichend über die Folgen deiner Unterfunktion aufgeklärt.IIch denke du solltest um effektiv abnehmen zu können viele kleine Mahlzeiten mit vollwertigen Kohlenhydraten und gesunden Fetten zu dir nehmen um wirklich effektiv abnehmen zu können. Dies sollte aber unbedingt in Rücksprache mit deinem Arzt erfolgen. Erkläre ihm deine Ziele. Erkläre wie du sie umzusetzen gedenkst, also Ernährung Kalorien etc. und lass es dir absegnen. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. Viel Erfolg weiterhin. Ach ja... Wieviel Liter trinkst du pro Tag und was genau trinkst du? Auch hier kann die Ursache für undefiniertes Aussehen liegen 



Hi ich trinke zwischen 3 und 5 liter Wasser pro Tag. Die Ärzte heutzutage versuchen doch keinem zu helfen man wird gleich weiter geschickt und bekommt sofort tabletten. Sind 1500 kaloien wirklich zu wenig?

0
@asokakoyla

Definitiv zu wenig. 3-5 Liter Wasser ist schon in Ordnung. Normalerweise sollte dein Arzt mit dir über glykämischen Index gesprochen haben. Falls nicht such dir mal in Google ein paar Tabellen heraus in denen der glykämische Index von Lebensmitteln angegeben ist. Versuch dich mal nur davon zu ernähren. Also von Lebensmitteln die im grünen Bereich liegen. Das sollte deine Problem lösen. Kannst dich ja mal in ein paar Wochen melden ob es dir geholfen hat. Wenn dein Arzt nicht auf deine Wünsche und Bedürfnisse eingeht solltest du ihn wechseln.

0
@Viking887

und wie viel Kalorien würden Sie mir vorschlagen? bin die ganze zeit mit 1500 gefahren.

0
@asokakoyla

Lassen wir es mal beim "Du". Es ist schwer eine vernünftige Ferndiagnose zu erstellen vor allem angesichts deiner Schilddrüse. Es gibt Faustformeln mit denen man anhand der Aktivität einen PAL Wert ermitteln kann, mir welchem sich Grund und Leistungsumsatz ungefähr bestimmen lässt. Das könntest du mal probieren. Du kannst natürlich auch einfach mal mit einer beliebigen Zahl anfangen oder deinen Arzt fragen. Notiere an einem festgelegten Wochentag, am besten Freitags, morgens nach dem Aufstehen dein Gewicht. Messe deinen Brust Taille Hüfte und evtl. oberschenkelumfang. Notiere dies ebenfalls. Der Taille Umfang sollte abnehmen während der Rest ruhig zunehmen kann. Nimmst du nicht ab gehst du 200 Kcal weiter runter. Oder falls du Gewicht verlierst aber am Tailleumfang nicht abnimmst gehst du 200 Kcal rauf. Geh mal davon aus dass du mit den richtigen Lebensmitteln, auf welche ich zuvor hingewiesen habe, mehr abnehmen wirst trotz dessen, dass du mehr Kalorien zu dir nimmst. Kannst mir gerne mal ein Feedback schreiben. Viel Erfolg wünsche ich dir.

0
@Viking887

Hey habe mein essen nochmals verändert und bin nach der Tabelle mit dem GI gegangen. Habe 2 kilo Abgenommen und das nicht nur Wasser, jetzt habe ich noch eine Frage, da ich erst im Sommer mein Sportwissenschaftsstudium beginnen habe ich mir eine Arbeitsstelle in einer Kunststofffirma besorgt. ICh stehe den ganzen Tag und mach quasi Bandarbeit, jetzt steht im internet das man in 8 stunden arbeit ungefähr 1000 kalorien verbraucht, soll ich da smit berücksichtigen? oder weg lassen beim kalorienverbrauch? wäre nochmal für eine Antwort sehr dankbar. PS: wenn das mit den kalorien stimmt z.b als bauarbeiter verbraucht man ungefähr 3000 kalorien warum sind die dann so dick die essen doch nicht mehr als 5000 kalorien? da kann doch etwas nicht stimmen.

0
@asokakoyla

Wenn du mehr Kalorien verbrauchst musst du auch mehr essen. Bei deinem Gewicht von 80 Kilo, gilt als Faustformel, dass du 640 Kcal in 8 Stunden Ruhe verbrauchst. Stehst du am Fließband sind das also 360 Kcal mehr. Diese solltest du auch mehr essen. Ich weise aber darauf hin, dass dies bloß ein Richtwert ist. 

Was die Bauarbeiter angeht: es sind nicht alle dick. Das wäre doch etwas zu Klischeehaft. Aber wie schon gesagt. Es hängt auch von der Form der Ernährung ab. Isst so ein Bauarbeiter zum Beispiel ein Fleischkäsebrötchen wird das tierische Fett des Fleischkäse hauptsächlich eingelagert, weil es dem Körper einfacher fällt die Ernergie aus der Muskulatur oder selbst synthetisierten Fetten zu erzeugen. Grade deswegen ist es ja so wichtig was man isst. 

Du bist was du isst. Da ist einiges dran.

0

Fixier dich doch nicht so sehr aufs Gewicht. Du sagst ja selber, dass du nicht genau weißt, ob die Muskeln oder das Fett dein 'hohes Gewicht' ausmachen.
Als Orientierung ist der Spiegel immer noch eine der besten Methoden. Der sagt viel mehr aus als die Waage.

Du könntest allerdings auch eine genaue Analyse machen, um zu erfahren, bei wieviel % dein Körperfettgehalt und deine Muskelmasse liegen. Dann hast du es immer schwarz auf weiß. Wenn ich jetzt in kurzer Zeit 2 L Wasser trinke, dann hab ich 2 Kilo drauf. Wenn ich 2Std. bei hohen Temperaturen Bergläufe o. ä. mache, sind 2 Kilo schwupp die wupp runter. Das hat aber nichts mit Fettabbau zu tun, sondern alleine mit ndem Wasserhaushalt.

Freu dich auf dein Studium, das wird bestimmt super und da wirst du eh noch mehr Sport machen. Schau auf deine Fitness und nicht aufs Gewicht!!!

Muskeln aufbauen bei 2000kcal pro Tag und viel Eiweiß?

Hallo,

ich wollte mal Fragen ob ich Muskeln aufbauen kann (egal ob es schnell oder langsam geht) wenn ich am Tag um die 2000kcal esse. Meine Daten: 16 Jahre 185cm groß und 80 kg schwer Ich habe einen Kcal. Verbrauch von ca. 3000 kcal esse aber am Tag nur 2000 kcal. Ich achte darauf, dass ich 160 Gramm Eiweiß zu mir nehme (Körpergewicht mal 2 in Gramm). Und an Kohlenhydrathen nehme ich am Tag um die 250 Gramm zu mir und an Fette um die 35 Gramm. Mein Ziel: Am Bauch Fett verlieren damit das Sixpack zum Vorschein kommt und gleichzeitig Muskeln am ganzen Körper aufbauen wie Arme und Rücken zum Beispiel. Ich gehe meistens morgens 2 Stunden nach dem Eiweiß und Kohlenhydrath reichen Essen trainieren, da ich durch die Kohlenhydrathe und die Fette Energie habe. Zurück zu meiner Frage: Werde ich so Miskeln aufbauen?

...zur Frage

Setzt Fett bzw. Süßes generell an?

Hallo zusammen,

ich bin grad dabei, meine Ernährungsgwohnheiten etwas umzustellen und Portionen zu reduzieren. Nun frage ich mich, ob gewisse Fette, die zum Beispiel in Schokolade enthalten sind, automatisch ansetzen oder sich das "Ansetzen" ausschließlich nach Kalorienzufuhr richtet.

Kleines Beispiel zur Verdeutlichung: Ich esse über den Tag 2 Brötchen, jeweils 1morgens bzw abends, komme damit grob geschätzt auf 600 kcal. Nun esse ich zum Mittag nen Stück Kuchen oder Schokolade, nehme damit nochmal 500 kcal zu mir. Wären insgesamt grad mal 1100 kcal, also weniger als ich an Bedarf hab. Kann ich damit also abnehmen oder setzt das Fett der Süßigkeiten automatisch an?

Damit also die Frage: Wenn ich meine Kalorienzufuhr niedrig halte, könnte ich dann zwischendurch bedenkenlos Schokolade oder Ähnliches essen?!

Vielen Dank schonmal Liebe Grüße

...zur Frage

Warum nehme ich trotz Sport nicht ab?

Hi!

Ich mach' regelmäßig Sport, achte auf meine Kalorienzufuhr und nehme trotzdem nicht ab.

Woran kann das liegen? Ich bin 2mal pro Woche laufen - mit Pulsuhr - in einem Pulsbereich zw 113 bis 138 je nach Gelände. 1x pro Woche mach ich Aerobic. Entweder TaeBo oder Zumba. Zugegeben, ich nasche gerne. 1-2 Kinder-Schokobons oder Milka-Napse täglich sind ein muß. Aber sonst wars das auch schon...

Ich bin 32, ca 164cm groß und wiege zwischen 58-61 kg (heute: dezember). Das sind trotz regelmäßigem training um 3 Kilo mehr als im September. Mein Gewicht schwankt recht start und kann über nacht um gute 2 kilo +/- ausmachen.

Ich führe auf nem Onlineportal ein Kalorientagebuch und liege (trotz Schoko-Konsum) unter meinem Tagesbedarf von ca 1800/1900 kcal. Trotzdem nehme ich nicht ab.

Diäten liegen mir nicht besonders. Was kann ich noch versuchen damit die Kilos purzeln?

Ich freue mich auf brauchbare tipps!

...zur Frage

KFA sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

Folgendes Problem:

Ich fahre seit längerem ein Kaloriendefizit von etwa 500 Kcal am Tag. Die momentane dauer ist etwa 1 Monat. Jedoch hat sich seit dem so gut wie nichts getan, weder optisch, noch laut den groben Ergebnissen der Körperfettwaage. Mein Tagesumsatz ist laut einem Gesamtumsatzrechner bei ca. 2900 Kcal, dementsprechend nehme ich 2400 täglich zu mir. Ich esse täglich mehrere Portionen Obst sowie Gemüse, keinen raffinierten Zucker oder übermäßig viele gesättigte Fettsäuren und halte meine Makronährstoffe relativ genau ein. Dennoch ohne Erfolg. Meine sportliche Aktivität beläuft sich auf etwa 4,5 - 5 Stunden Krafttraining bei hoher Intensität pro Woche sowie etwa die gleiche Dauer an Cardio-Training bei moderater Intensität pro Woche.

Meine Werte:

Größe: 172 cm

Gewicht: 67 KG

KFA: 12,5%

FFMI: 20,32

Leider weiß ich nun nicht mehr weiter, ich hoffe ich habe genügend Angaben gemacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?