Was kostet eine gute Bespannungsmaschine?

3 Antworten

Die Frage nach einer guten Bespannmaschine ist nicht so einfach zu beantworten. Die Kosten: es gibt einfache Besaitungsmaschinen von 200 Euro bis hin zu Profi-Besaitungsmaschinen (elektrisch) die mit dem kompletten Zubehör bis zu 7000 Euro kosten. Das Bespannen eines Schläger ist nicht so schwer zu lernen, das hat man schnell raus. Dazu gibt es auch Beschreibungen und Bespannungsvorschriften. Die Maschine sollte auf jeden Fall einen stabilen Eindruck machen, da ja doch einiges an Kräften wirkt, und die Präzision beim Bespannen eine große Rolle spielt. Die Rentabilität: Du kannst davon ausgehen, dass so eine Maschine viele Jahre hält. Die gehen fast nie kaputt! Je nach Anzahl der Schläger die zu bespannen gedenkst rentiert so eine Maschine irgendwann auf jeden Fall. Es gibt ja auch die Möglichkeit für andere Tennisspieler die Schläger zu bespannen. Je nach Anschaffungspreis der Maschine die du auswählst kannst du ja leicht ausrechnen wieviele Schläger du bespannen musst, damit sich die Anschaffung gelohnt hat. Viel Spaß beim Bespannen.

stimmt, mit einer elektrischen ist es etwas bequemer und man ist auch schneller, die hohen Anschaffungskosten sprechen aber dagegen. Ich hab seit über 10 Jahren eine billige, manuelle Maschine, die immer noch tadellos funktioniert.

Die Preisspanne bei Bespannungsmaschinen liegt so etwa bei 200 Euro bis 6000 Euro oder mehr. Das Problem ist zu beurteilen, was ist "gut"? Gut für wen, und welchen Zweck. Ein Sportgeschäft braucht eine andere "Gute" Maschine als ein Hobbytennisspieler und Selbstbesaiter. Als Qualitätskriterien für eine machanische Bespannungsmaschine würde ich auch sagen, dass es 6 Punkte zum Einspannen sein sollten, und dass die Haltezangen und die Zugvorrichtung solide und genau sein sollten. Da kann man dann schon mit 500 Euro aufwärts rechnen. Ob sich das rentiert, kannst du dir selber ausrechnen, in dem du dir überlegst wie viele Schläger du für dich oder andere Spieler bespannst.

Was möchtest Du wissen?