Was könnte ich im Fitnesscenter alles trainieren um besser im Bergwandern zu sein?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kräftigungsübungen:

Wadenheben, Kniebeugen, Ausfallschritt, Beinbeugen, Abduktoren, Rückenstrecker und Abdominalmuskulatur (Rumpfstabilität)

Cardio-Training:

  • Radfahren [nur mit dem Fußballen auf´s Pedal, um zusätzlich die (Stoffwechsel-) Leistungsfähigkeit der Waden aktiv zu verbessern]
  • Walken gehen [für den Fall, dass die korrekte Technik nicht bekannt ist, empfehle ich die Teilnahme an einem Walking- Kurs. Dadurch wird eine Verbesserung der Laufökonomie erreicht, die (abgesehen vom Alltag) beim Wandern perfekt umgesetzt werden kann] Außerdem trainerst du in dem Bewegungsmuster, das du beim Wandern benötigst

Gleichgewicht:

  • Kniebeugen auf wackeligem Untergrund (Jumper/ Wackelbrett/ Aero- Pad, etc...)
  • Einbeinstand auf wackeligem Untergrund (Jumper/ Wackelbrett/ Aero- Pad, etc...)
  • Einbeinstand auf einer (Gymnastik-) Matte mit Bewegungsanweisung (bsw. das andere Bein kreisen lassen, während das Standbein das Gleichgewicht hält,...)

Was das Gleichgewicht angeht, sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, sich nach und nach zu steigern. Das Hauptaugenmerk sollte auf der Einhaltung deiner Beinachse liegen (das Knie sollte möglichst stabil sein und keine Ausweichbewegungen nach rechts oder links machen).

Auf was genau bereitest du dich denn vor?

Gruß

Das nenne ich mal eine Antwort mit der man etwas anfangen kann. Dankeschön.

Wir (15 Schüler der 11. Klasse) wollen nach den Pfingstferien eine Alpenüberquerung durchführen und wollen über den Winter im Studio trainieren und dann im Frühjahr auf die Berge gehn.

Und ich muss einen Trainingsplan entwerfen, dank deiner Hilfe geht es noch besser, danke (:

0

Krafttraining sollte immer ein komplettes Ganzkörpertraining sein. Muskelkettentraining geht vor Isolationstraining. Die Auswahl der Übungen ist wichtig. Für Bergwandern ist relativ nutzlos nur z.B. in die Beinstreckmaschine zu sitzen. Je komplexer die Übung umso besser. Kniebeugen mit KH oder LH im Ausfallschritt sind hier erste Wahl. Da hast du das Thema Gleichgewicht auch mit drin. Übungsausführung ist schwierig. Erst sauber die Technik ohne Gewichte lernen. Das kann schon einige Zeit dauern, aber es lohnt sich.

Bergwandern ist das beste Training fürs Bergwandern. Ergänzend dazu kann man auch im Studio auf Basis Ganzkörpertraining die Fitness pflegen.

Zum Wandern im Winter: In vielen Regionen werden Winterwanderwege unterhalten, die man mit Wanderschuhen sehr gut begehen kann und auf denen sogar ein Joggingtraining möglich ist. Ich kenne solche Wege aus dem Oberwallis (Goms) und vom Engadin. In meiner unmittelbaren Umgebung (Raum Zürichsee / Sihlsee) wo ich wohne und arbeite, liegt nicht den ganzen Winter Schnee. Hier sind Wanderungen allerdings nur im voralpinen Gelände bis auf eine Höhe von 1000 m möglich.

Viele Grüsse LLLFuchs

Was möchtest Du wissen?