Was kann man vorbeugend gegen Beschwerden mit der Achillessehne beim Laufen machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

alternativ= aquajogging machen viele hallenbäder als kurs. einfach mal infos einholen. schont bänder und gelenke trainiert aber sehr gut die ähnlichen muskeln ind ähnlicher bewegung. so zum wiederreinkommen und als ausgleich echt gut. denn mal die laufschuhe testen. vielleicht hat sich dein laufstil verändert und du bruachst einen anderen schuh. ist nicht selten der auslöser wird nur fats nie erkannt da man sich ja so eigentlich wohl fühlt in seinem schuh. debb gutes aufwäremn. vielleicht die ersten 10 min walken mit bewusst aktivem abstoßen und abrollen. denn etwas dehnen. so aähnlich wie die waden dehning nur das des zu dehnende bein leich t gebeugt werden darf um den fußgelenk winkel noch enger zu machen. ( manchmal hilft dehnen is aber kein allheilmittel) achillissehne nicht auf die leichte schulter nehmen. wenn die sich entzündet quillt sie aus ihrer sehnenscheide. dann ist es möglich das einzelne stränge reißen. nicht sofoert die gesamte sehne aber schon einzelne fasern schmezen schon genug. arzttermin bei einem namhaften sportarzt ( am besten is der selber läufer einfach mal googeln) rat und physiotermine holen. so 6 mal müsste reichen. manchmal is des auch ne disbalance in deiner schrittfolge die sich nun einfach mal bemerkbar macht. ich weiß des gegenargument is denn immer " aber ich lauf doch schon so viele jahre warum jetzt" tja weil de vielleicht die eine woche schneller, länger oder mehr asphalt gelaufen bist. musst dich selbst mal beobachten und trainingstagebuch führen. wann genatritt es auf. bei was merkst es gar nicht. ursachenforschung is nachdem man die symptome gefunden hat wichtig sonst fängt man sich des wieder aufs neue ein.

so nu gute besserung für deine wade

gruß denni

mondo 17.03.2009, 10:13

Super Antwort. Werde mich auch dran halten.

0

Ganz hilfreich ist folgende Übung: Sich auf einen Treppenabsatz mit beiden Beinen stellen. Der Ballen ist auf der Treppe, der Rest in der Luft. Jetzt die Fersen unterhlab des Treppensabsatzes bringen. Ca. 2 Sekunden halten. Dann durch Zehenabdruck hochdrücken, wieder 2 Sekunden halten. Das ganze 10-25 Mal wiederholen. Drei Sätze machen. Wenn Du diese Übung eine zeitlang machst, wirst Du merken, das Die Achillesprobleme besser werden.

hornino2000 18.03.2009, 10:19

Genau so ist es, diese Übung ist "gold wert"!!!

0

Auf jeden Fall solltest Du erstmal mit dem Laufen pausieren, auch wenns gerade jetzt im aufkommenden Frühling weh tut. Ich kenne Leute bei denen ist das chronisch geworden, also lieber jetzt 3-6 Wochen kürzer treten und dann langsam wieder mit Walken beginnen. Und immer schön dehnen nach dem Laufen/Walken.

Ich habe dieses Problem auch gehabt - es kam mit den neuen Laufschuhen von Asics. Ich wusste das der Asic nicht für meine Füße geschaffen war, weil auch schon das erste Modell mir Probleme machte. Trotzdem wollte ich sehen, ob sich im laufe der Zeit was geändert hat und kaufte mir das neue Modell. Danach bekam ich nur noch Probleme mit der Achillesehne . Ich nehme jetzt wieder die Schuhe von Saucony, Nike, New Balance und Brooks. Jetzt sind die Beschwerden wieder weg - komisch.

Lass mal eine Laufanalyse machen - in einem Geschäft in dem die Verkäufer/innen auch laufen .

Was möchtest Du wissen?