Was kann ich machen damit ich stärker werde?

4 Antworten

Hallo.

Du solltest bei deinen 3 Sätzen darauf achten, dass du bei deinem ersten ein Gewicht wählst, welches du locker schaffst. So 60 % deiner Maximalkraft. Im zweiten und dritten Satz kann es 80 % deiner Maximalkraft sein. Zwischen den Sätzen sollten 30 - 90 Sekunden Pause liegen. Auf jeden Fall solltest du nicht weniger Gewicht drauflegen, damit du deine 3 Sätze doch noch schaffst. Mache lieber den "schwierigen" Satz zu ende, aslo so lange bis deine Muskeln vollkommen versagen, denn: "Ein 30 Minütiges Training mit 120 % der eigenen Maximalkraft ist effektiver, als ein 3 Stunden Training mit 80 % der Maximalkraft", also mache lieber weniger Wiederholungen mit mehr gewicht als anders. Und ganz wichtig: Deine Muskeln brauchen auf jeden Fall 48 Stunden Pause um sich auf zu bauen. Mit Hilfe von Eiweiß. Iss also nach dem Training Rührei oder irgendwas, was viel Eiweß enthält. Und viel Wasser trinken. Viel Glück. :-)

  1. Denke ich nicht, da ich diesen Trainingsplan von einem Trainer bekommen habe und auch nur 1h trainiere.
  2. Ich denke auch nicht, dass ich doppelt so stark werde in 4 Wochen aber ein Fortschritt muss doch zu sehen sein

Nach 4 Wochen kann man da noch nix sehen! Aber es sollte Dir leichter fallen, das ist richtig.....

Wenn es Dir schwerer fällt, liegt es entweder daran, dass Du nicht genug Pause lässt oder dass gerade andere Faktoren (z.B. wenig schlaf, Frühjahrsmüdidkeit, schlechtes Essen, etc.) mit reinspielen.

Aus meiner Erfahrung kann ich Dir aber sagen, dass 3x / Woche intensives Krafttraining zuviel ist. Lieber seltener, 1-2 x pro Woche!

nach 4 Wochen Training kann man noch nicht viel sagen. Du erzeikst nur dann einen Trainignseffekt, wenn du wirklich bis zur Muskelerschöpfung trainierst (es kann also an deiner Trainingsintensität liegen), oder dass du zuviele Übungen pro Training machst, und somit die letzten Übungen gar nicht voll durchziehen kannst. Ich empfehle einen 3er-Splitt, mit ausreichender Intensität und natürlcih einer entsprechenden eiweißreichen Ernährung, und aber auch auf erholsame Ruhepausen zu achten.

Was möchtest Du wissen?