Was kann ich gegen den JoJo Effekt machen?

4 Antworten

Die Frage ist was du zu Mittag isst und vor allem abends. Achtes du da drauf, dass du weniger Kohlenhydrate zu dir nimmst? Vielleicht Baust du auch Muskeln auf und nimmst deswegen nicht richtig ab. Die meisten verstehen unter Low Carb die kompletten Kohlenhydrate wegzulassen. Dabei reicht es für die meisten schon nur auf den Zucker zu verzichten, was mittlerweile den Großteil der zugeführten Kohlenhydrate aus macht. Nur wenn man das dann mal versucht, ist man erst mal schockiert wo überall mengen an Zucker enthalten ist. Genauso gibt es keine erfolgreichen Diäten. Wer so schon anfängt, da kann es auch gleich sein lassen. Eine Diät ist nur was für Sportler, die kurz vor dem Wettkampf gezielt und Kontrolliert ihr Gewicht erreichen müssen aber es ist absolut nichts für normale Menschen zum abnehmen. Es gibt nur Lebensumstellungen und da muss man seine Ernährung so umstellen, dass man dies bis zum Ende seines Lebens so weiter macht. Das heißt man muss und darf auch Kohlenhydrate essen nur abends würde ich sie weg lassen , nur eben nicht mehr Tonnen von Zucker. Ich habe  eine Diät mit den Body-vita Kräutern gemacht, kann ich nur weiter empfehlen. Ich bin schon lange mit meiner Abnahme fertig und habe kein Jo Jo Effekt bekommen. . Bei mir war das so, dass ich zwischen durch keinen Hunger mehr hatte. Viel weniger wie vorher gegessen habe und trotzdem satt war. Was mir an der ganzen Sachen gefallen hat man bleibt fit und nimmt nicht zu schnell ab. Das wird auch bestimmt der Auslöser sein, warum ich bis jetzt mein Gewicht gehalten habe.

Hey ich empfehle dir anstatt auf den crosstrainer aufs laufband zu gehen:) fang wenn es zu viel is mit langsamen Tempo an. Besonders wichtig ist natürlich wie hier schon erwähnt wurde sie Ernährung . Wenig essen heißt nicht gleich Gewichtsabnahme is kommt drauf an was du isst. Mach lieber 4-5 leichte Mahlzeit mit möglichst wenig kohlenhYdraten und viel eiweis und Obst und Gemüse es hilft glaube mir!

Hi,

nein – so funktioniert das nicht! Abnehmen funktioniert in erster Linie über die Ernährung, wobei Sport natürlich unterstützend wirkt. Primär musst Du jedoch darauf achten, Deinem Körper weniger Kalorien zuzuführen als er verbraucht (= negative Energiebilanz). Parallel dazu kannst Du durch Ausdauertraining und Kraftsport die Gewichtsreduktion beschleunigen und fit bleiben.

Wenn Du nur durch Sport abnehmen möchtest, so geht das sehr schwer und ist immer von den Intensität, der Dauer und Deinen individuellen Daten abhängig. Angenommen Du verbrennst pro Trainingseinheit 400 kcal, so ergibt das bei einem 5maligen Programm pro Woche 2.000 kcal. Es bedarf aber rund 7.000 kcal um 1 kg Fett abzunehmen! Also müsstest Du fast 1 Monat lang wöchentlich 5 x Sport machen, um gerade mal 1 kg abzuspecken.

Hinzu kommt, dass wenn Du nun nicht auf Deinen Crosstrainer gestanden hättest, Du ja irgendetwas anderes gemacht hättest und dabei ja auch Kalorien verbrannt hättest. Selbst wenn Du nur ein Buch gelesen hättest dabei in 1 Stunde 90 – 100 kcal verbraucht. Dies musst Du natürlich von Deinen angenommenen 400 kcal subtrahieren.

Führe ein Ernährungstagebuch (kostenlos bei FDDH), ermittle Deinen täglichen Gesamtumsatz (Grundumsatz + Leistungsumsatz) und reduziere den Grundumsatz um täglich 500 kcal. – Dann klappt das langsam aber sicher mit dem Abnehmen – ganz ohne Fressattacken, Jojo-Effekt o.ä. Du darfst nur niemals Deinen Kalorienverbrauch durch Sport zu hoch einschätzen.

Gruß Blue

Sich was gönnen im Rahmen von gesunder Ernährung und Sport?

Hallo ihr =)

Ich hab da mal eine Frage zu dem oben besagten Thema.. Ich mach jetzt seit... sagen wir August relativ intensiven Sport... und achte auch auf die Ernährung, macht ja Sinn :P Aber eines möchte ich noch mal genauer erklärt haben: Wie genau ist das mit Schokolade und seinen bösen teuflischen Begleitern? :D Gerade jetzt in der Weihnachtszeit.. Früher hab ich mir darüber gaaar keine Gedanken gemacht... Da hat man einfach alles gegessen, worauf man Lust hat.. Aber so langsam bekommt man einen Bezug zum Essen.. Und was man dafür tun muss, um es zu verarbeiten.. Meine Logik dahinter ist: "Alles klar Sonja, als du keinen Sport gemacht hast, gabs jedes Wochenende zu nem Film iwas süßes, da wird es dich schon nicht umbringen wenn du jetzt einmal n paar Schokobons und Kekse isst" Aber dann gibt es ein paar Bekannte von mir, die sagen, dass man sich einmal im Monat (!!!) wohl mal 1-2 kleine Stückchen Schokolade gönnen darf... da denk ich "WAAAAS" :D es kann doch nicht sein, dass ich sehr viel mehr sport mach und das Thema Schokolade trotzdem total böse und nein nein ist :D Ich dachte, dass man genau dafür Sport macht... Ich plane ja nun auch nicht sonstwas zu verdrücken.. aber Fr habe ich Kekse und Brownies gebacken, Samstag davon noch bisschen was gegessen und heute.. und dann heisst es gleich "ja gut gemacht, da hast du mal eben n Montat Sport umsonst gemacht oder wirst ihn noch umsonst machen" Ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?