Was ist von dem neuen Tennisschläger von Boris Becker zu halten?

1 Antwort

Hallo Kompressionsstrumpf, ich habe den Schläger zwar noch nicht ausprobiert, und werde dies auch sicher nicht tun, weil ich das nur für eine Marketing-Strategie halte. Ich war, und bin es auch immer noch, ein großer Boris Becker-Fan, aber ich glaube nicht, dass mit diesem Modell das Non-Plus-Ultra erfunden wurde. Roger Federer hat auch erst vor kurzer Zeit ein neues Modell rausgebracht. Der Schläger ist sicher nicht schlecht, aber ich würd das nicht überbewerten. Jeder Schläger ist nur so gut , wie man selbst damit spielen kann.

Tennisschlägerwahl - Gewicht

Heyho,

Für mich wird es auch mal wieder Zeit einen neuen Schläger zu suchen, was mir letztendlich auch einige Probleme bereitete, vor allem das Gewicht. Man sagt ja, dass schwerere Tennisschläger "besser" sind bzw. mehr Kontrolle und Präzision verleihen, nicht zuletzt spielen die Profis bekanntlich auch mit schwereren Schlägern. Bekanntlich ist ebenfalls, dass die Industrien oftmals zu leichte Schläger herstellen. Ich wollte zunächst einen leichteren holen, da ich Angst hatte, nicht genügend Kraft für ein ordentliches Spiel zu haben (wobei man dies notfalls auch trainieren könnte, vermute ich), bin nun aber ins Schwanken geraten. Derzeit stehe ich zwischen einen mit 260g & 285g (unbespannt) und weiß absolut nicht weiter.

Selbes gilt für den Schlägerkopf, welches ist besser: 100i² (645cm²) oder 97/98 in² (626/632cm²) ?

Ich bin 15 Jahre, spiele seit 2 Jahren Tennis (habe als ich kleiner war auch schon ein Jahr gespielt, mag ich jetzt aber mal nicht dazuzählen, da ich 2 1/2 Jahre Pause hatte), bevorzuge Slice, eher weniger Topspin, 158cm groß & 54kg schwer.

Könnt ihr mir dabei helfen? Zudem noch etw. "nebensächliches": Ich hab gehört, dass die meisten Schläger mit unter pro Saison immer schlechter werden. Head hat ja nun die neue "Graphene"-Serie herausgebracht und ich wollte mir evtl. davon einen herauspicken. Hat jemand Erfahrung damit ?

...zur Frage

Midsize oder Midsize-Plus Tennisschläger?

Hi,

ich spiele schon seit einiger Zeit Tennis, insgesamt so 10 Jahre. Hatte immer just-for-fun in einem Verein gespielt, dann mal so 2 Jahre nicht und dann wieder letztes Jahr im Sommer und dieses Jahr auch wieder. Ich spiele immer noch mit einem Oversize(wenn nicht sogar -plus) Schläger und hätte gerne mal einen neuen. Ich frage mich nun, ob ich eher einen Midsize oder einen Midsize-Plus Schläger holen sollte. Spielerfahrung habe ich ja und nun weiß ich nicht, ob es nicht "Zeit" für einen Midsize wäre.. oder ob der Sprung eben zu groß ist. Außerdem ist mein Schläger sehr leicht und da Midsize Schläger ja oft auch schwerer sind, wäre da auch ein großer Schritt. Ich wollte gerne wieder regelmäßig spielen. Generell ist mir Kontrolle wichtiger als Kraft, falls das helfen sollte. Ich war bereits in einem Laden und mir wurde geraten, einen Babolat Contest Drive und einen Wilson K Slam zu testen, beides "Allround Schläger" was ich wohl mal machen werde. Könnt ihr da vielleicht aus Erfahrung sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?