Was ist technisch gesehen die schwierigste Disziplin in der Leichtathletik?

1 Antwort

ich würde auf stabhochsprung setzen. alles andere macht man mehr oder weniger mal so im leben, an einem stab hochturnen nie. auch körperlich eine echte herausforderung. timing spielt ne große rolle, und halt ne große portion kraft

Wie kann ich für die Sporteignungsprüfung trainieren?

Hallo, Ich möchte Sport auf Lehramt studieren, hab auch momentan Sport Leistungskurs. Ich bin derzeit in einem Leichtathletik und in einem Badminton Verein. Mein größter Traum wäre natürlich in Köln zu studieren, allerdings weiß ich nicht wie ich für die einzelnen Disziplinen trainieren soll. Bis jetzt sieht mein Trainingsplan so aus: Montag: Badminton (2std) Dienstag:Leichtathletik (2std) Mittwoch: Badminton (2std) Donnerstag: / Freitag: Leichtathletik (2std) Samstag: Jazztanz ( 1 std) Sonntag: /

Ich hab halt bis jetzt 2 Sportfreie Tage und muss dazu noch fürs Abi lernen. Ich weiß nicht wie ich schwimmen, Turnen und eine Spielsportart noch reinkriegen Soll. Und auch nicht wie und wo ich da trainieren kann. Sind hier vielleicht sogar SportstudentINNEN , die mir mitteilen können, wie sie trainiert haben?

...zur Frage

Was ist denn die O'Brien Technik?

Guten morgen. Hab gerade den Begriff gehört in Zusammenhang mit Leichtathletik. Was ist denn die O'Brien Technik? Weiß das jemand :-)

...zur Frage

bin ich mit ca. 1,83 m zu "klein" für leichtathletik ?

hallo, ich mache leichtathletik und frage mich das schon ein bisschen länger. ich sehe bei wettkämpfen immer ziemlich große typen, so um die 1,90-1,95m, und die sind es meistens auch, die die disziplinen wie 100m,hochsprung,weitsprung,dreisprung,kugelstoßen..... gewinnen.in meinem verein sind die jungs auch alle größer als ich. frage: stellt die größe einen vorteil dar, weil der körperschwerpunkt höher liegt? und sind die langen beine auch von vorteil, v.a. bei disziplinen wie 100m,weit oder dreisprung? hab ich also mit meiner größe einen nachteil gegenüber den anderen und muss umso stärker tranieren? bin 18 jahre alt geworden vor 4 wochen, werde ich also noch wachsen oder eher nicht ? schonmal danke^^

...zur Frage

Funktioniert Leichtathletik & Massephase Fitnessstudio?

Hallo. Ich mache Leichtathletik 7 Jahre & bin in der Massephase im Fitnessstudio schon 1 1/2 Monate. Ich möchte im Weitsprung, Dreisprung, Sprint (eventuell Hochsprung vielleicht auch) meinen Rheinland-Pfalz Meisterschafts-Titel wieder erlangen & gleichzeitig Muskeln aufbauen. Jedoch nimmt man in der Massephase an Gewicht zu durch überschüssige Kalorien (Fett) & man ist durch den Muskelwachstum nicht mehr sehr beweglich, was unvorteilhaft für Sprint & Sprung ist oder? Funktioniert es also einen guten Körper zu haben in der Massephase durchs Fitnessstudio & gleichzeitig besser in Leichtathletik zu sein? Mein Fokus liegt bei Leichtathletik endlich Wettkämpfe wieder zu gewinnen & bei den Deutschen Meisterschaften dabei zu sein mit dem Hintergedanken einen guten Körper zu haben. Danke für eure Antworten schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Leichtathletik Disziplinen für Zuhause

Hey, ich wollte mal wissen welche Leichtathletik Disziplinen man sehr gut ohne Verein Trainieren kann ? (keine Sorge, bin in einem Verein) Mir würde da spontan Sprint und Ausdauertraining, (für die Laufdisziplinen) Weitspringen und Plyometrisches Training (für Hochsprung) einfallen. Gibt es da noch ein paar, wo nicht unbeding ein Trainer die Technick überprüfen muss? Und sollte ich wenn ich so trainiere etwas beachten? Bin 15 Jahre alt.

...zur Frage

Studium Sportwissenschaft - Ablauf?

Hallo liebe Community,

ich würde gern Sportwissenschaften studieren. Allgemein würde ich mit als sportlich bezeichnen, auch die Eignungstests an verschiedenen Unis habe ich bestanden. Ich wollte mal nachfragen, wie das Studium so abläuft, da ich irgendwie Angst habe in vielen Disziplinen gar nicht mithalten zu können. Ich komme aus dem Mannschaftssport und hatte bis zu den Tests z.B keine Ahnung von Kugelstoßen/Schwimmen/Hochsprung etc.. Daher viel es mir in diesen Disziplinen doch relativ schwer - Kollegen die z.B aus der Leichtathletik kamen hatten es da sicher wesentlich einfacher. Mich interessieren andere Sportarten sehr und wenn ich etwas nicht hinkriege, trainiere ich so lange bis ich es kann. Allerdings stellt sich hier die Frage, inwiefern man im Studium das Ganze beigebracht bekommt? Ich hab die Befürchtung, dass ich eventuell in manchen Disziplinen längere Zeit brauche um sie zu erlernen als vielleicht manch anderer. Hat vielleicht jemand hier Erfahrungen mit dem Studium? wie werden die einzelnen praktischen Teile vermittelt? Werden die Disziplinen vom Grunde an ganz neu vermittelt? Ich kann mir das doch alles nicht so genau verstellen irgednwie. Wäre schön, wenn jemand vielleicht mit ähnlichen Ängsten das Studium angefangen bzw. vielleicht sogar schon beendet hat.

Bitte keine Äußerungen dazu, dass ein Sportstudium sinnlos ist wegen den Berufsaussichten. Ihr könnt sicher sein, dass ich mir das gut überlegt habe. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?