Was ist schnell verdaut und kann kurz vor dem Bettgehen noch gegessen werden?

7 Antworten

also zu sporty2...das is ja ein DUMMES Halbwissen, was du da verbreitest! ...Obst gehört zu den Kohlenhydraten...so ein Schmarrn -Obst enthält (unter anderem)Kohlenhydrate...Obst sind kurzkettige Kohlenhydrate...schon wieder so ein Halbwisse - Nochmal Obst enthält Kohlenhydrate ist deshalb keins oder gehört irgendwie zu den Kohlenhydraten...dann sagst du es erhöht den Blutzuckerspiegel -es kommt aber darauf an welches Obst du isst,manche Obstsorten enthalten mehr Fructose und das erhöht den Blutzuckerspiegel eben nicht.Dann ist es auch ein Unterschied ob das Obst Reif oder Unreif ist...bei ner unreifen Banane, die enthält Hauptsächlich Stärke, wenn sie Reif ist (und süsser)mehr Zucker und Zucker blockiert die Fettverbrennung aber in Obst sind wenig Zucker, da müsste man schon Kiloweise Obst verzehren, das dass naCH DEM sPORT RELEVANT IST!...und woher hast du die info, das Weintrauben viel Fruchtzucker enthalten??? meiner Meinung haben die viel mehr Traubenzucker (Dextrose) und ausserdem erhöht Fruchtzucker (Fructose) nicht den Blutzucker-es wird in der Leber verstoffwechselt!...also sporty2 informier dich mal richtig,bevor du anderen Ratschläge erteilst!!!

lass am besten die Kohlenhydrate weg nach dem Sport und vorm dem Schlafen. Ich mache auch Sport. Bin jeden Donnerstag von 18-19 uhr im Studio noch in einem Zusatzprogramm und wenn ich dann gegen 20 uhr daheim war hatte ich auch immer noch hunger bekommen und meist nen brot gegessen. habe mich aber nicht wohlgefühlt danach. jetzt esse ich nach dem Sport nur noch eiweißprodukte (Joghurt,Quark,Putenfleisch) und Gemüse. Und jetzt gehts mir gut dabei

Ich persönlich empfehle dir einen Salat mit leichtem Dressing und vielen Kräutern darin. Alternativ würde ich Obst essen, Äpfel, Bananen, Erdbeeren, was dir so schmeckt. Ich habe meistens auch mal eine kleine Portion Müsli mit Natur-Joghurt gegessen, davon wird man meistens auch satt und ich habe abends nach dem Sport gar nicht mehr so viel Hunger, von daher reicht mir so eine kleine Mahlzeit.

Sich was gönnen im Rahmen von gesunder Ernährung und Sport?

Hallo ihr =)

Ich hab da mal eine Frage zu dem oben besagten Thema.. Ich mach jetzt seit... sagen wir August relativ intensiven Sport... und achte auch auf die Ernährung, macht ja Sinn :P Aber eines möchte ich noch mal genauer erklärt haben: Wie genau ist das mit Schokolade und seinen bösen teuflischen Begleitern? :D Gerade jetzt in der Weihnachtszeit.. Früher hab ich mir darüber gaaar keine Gedanken gemacht... Da hat man einfach alles gegessen, worauf man Lust hat.. Aber so langsam bekommt man einen Bezug zum Essen.. Und was man dafür tun muss, um es zu verarbeiten.. Meine Logik dahinter ist: "Alles klar Sonja, als du keinen Sport gemacht hast, gabs jedes Wochenende zu nem Film iwas süßes, da wird es dich schon nicht umbringen wenn du jetzt einmal n paar Schokobons und Kekse isst" Aber dann gibt es ein paar Bekannte von mir, die sagen, dass man sich einmal im Monat (!!!) wohl mal 1-2 kleine Stückchen Schokolade gönnen darf... da denk ich "WAAAAS" :D es kann doch nicht sein, dass ich sehr viel mehr sport mach und das Thema Schokolade trotzdem total böse und nein nein ist :D Ich dachte, dass man genau dafür Sport macht... Ich plane ja nun auch nicht sonstwas zu verdrücken.. aber Fr habe ich Kekse und Brownies gebacken, Samstag davon noch bisschen was gegessen und heute.. und dann heisst es gleich "ja gut gemacht, da hast du mal eben n Montat Sport umsonst gemacht oder wirst ihn noch umsonst machen" Ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?