Was ist "schlimmer" in der sportlichen Ernährung Fett oder Zucker?

3 Antworten

"Schlimmer" ist da dann eindeutig Zucker, aber wie ExuRei schon richtig sagt, ist in Maßen alles OK. Wie lautet doch eine alte Weissheit: "Die Dosis macht das Gift!" Fette sind ja essentiell für unseren Körper, bei Zucker sieht es da schon anders aus. Aber mal ein Stück Schokolade... Zu einer guten Ernährung gibt es hier ja auch schon ein paar gute Fragen, sonst liest du dach noch mal nach Tipps!

Im Übermaße zugeführt ist beides schädlich. Wichtig ist generell eine ausgewogene Ernährung die Vitamin/Mineralreich sowie Eiweißreich ist. Kohlenhydrate sollten in komplexer Form wie Nudeln, Reis, Haferflocken etc. eingenommen werden. Zucker ist zwar primär ein Energielieferant. Allerdings nur ein recht kurzer, da Einfachzucker den Blutzuckerspiegel rasch hoch treibt und die Bauchspeicheldrüse hier einer Überzuckerung entgegen wirken muß in dem sie vermehrt Insulin ausschüttet was dazu führt, das der Blutzuckerspiegel auch rasch wieder in den Keller geht. In Maßen darf es auch mal ein Stück Schokolade oder ein paar Chips sein. Das sollte aber nicht die Regel werden.

Was möchtest Du wissen?