Was ist mehr für einen Tennisarm verantwortlich: Der Aufprallschock oder das Nachschwingen des Schlägers?

1 Antwort

Gute Frage, der Aufprallschock beim Schlag und das Nachschwingen des Schlägers lässt sich wohl kaum vermeiden. Man kann es verringern bzw. minimieren, in dem man über eine gute Schlagtechnik verfügt, und eine genügend ausgeprägte spezifische Muskulatur verfügt. Man muss also die beim Tennis auftretende Belastung schon etwas gewohnt sein. Auch die Bespannungshärte hat einen Einfluss auf den Aufprallschock. Je härter der Schläger bespannt ist, umso größer werden die Belastungen für den Arm bzw. den Bewegungsapparat (Handgelenk, Ellbogen, Schulter) und umso größer wird die Gefahr eines Tennisarms. Man kann also den Aufprallschock und das Nachschwingen kaum vermeiden, aber durch eine gute Schlagtechnik, einen armschonenden Schläger, die richtige Bespannungshärte und sicher auch mit Lockerungsübungen und Dehnen der entsprechenden Muskulatur einen Tennisarm vermeiden.

Prima Antwort, danke!

0

Fußballschuhe für Rasen und Kunstrasen

Hallo zusammen! Ich traniere und spiele Heim auf einem alten Kunstrasen, Auswärtsspiele und privat auf Rasen. Könnt ihr mir einen Schuh empfehlen, den ich für beides benutzen kann? Worauf muss ich achten?Vielen Dank

...zur Frage

Brauche neue Tischtennisschläger, worauf sollte ich beim Kauf achten?

Meine alten Tischtennisschläger fallen auseinander. Ich brauch also dringend neue. Ich spiel ziemlich regelmäßig, allerdings nur zum Spass. Ich brauch also keine Profi schläger, trotzdem hätte ich natürlich gern gute, die auch ne weile halten. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben worauf ich achten sollte?

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Wer war schon bei den "Internazionali BNL d'Italia" in Rom?

War schon mal jemand bei einem Finale der "Internazionali BNL d'Italia"? Ich kenne mich mit Tennis überhaupt nicht aus, aber mein Mann ist leidenschaftlicher Tennisspieler. Zu seinem Geburtstag habe ich ihm Final-Karten für dieses Turnier gekauft. Wie läuft das dort ab? Die Spiele fangen laut Programm gegen 11 Uhr an. Sehen möchten wir vor allem das Männer-Einzel-Finale. Ist dies normalerweise das letzte Spiel an dem Tag? Wenn uns die anderen nicht sonderlich interessieren, können wir auch erst später kommen oder muss man um 11 da sein? Sollten wir die Rückfahrt nach Hause (etwa 5 Stunden) für denselben Abend planen oder doch lieber für den nächsten Tag? Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?