Was ist für Euch wichtiger- Partner( Beziehung/Ehe) oder der Sport?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Im Normalfall finden wir einen Kompromiss, wenn nicht geht Partner/Ehe/Beziehung vor 57%
Im Normalfall finden wir einen Kompromiss, wenn nicht geht Sport vor! 15%
Andere Meinung 10%
Der Sport hat immer Vorrang, weil 10%
Partner/Beziehung/ Ehe ist ganz klar wichtiger!!! 5%
Wir machen alles gemeinsam 0%

5 Antworten

Im Normalfall finden wir einen Kompromiss, wenn nicht geht Sport vor!

Ich finde, dass sich sicherlich ein Kompromiss finden lässt. Meiner Meinung nach sollte es in einer Beziehung überhaupt nicht zu der Frage kommen, "Ich oder der Sport". Wenn diese Frage aufkommt, dann ist es der falsche Partner!

Im Normalfall finden wir einen Kompromiss, wenn nicht geht Partner/Ehe/Beziehung vor

Bei meinem letzten Freund hat es eig. immer super geklappt.Aber es gab auch schon Zeiten da wars ein richtiger Kampf ins Training 'gehen zu dürfen...'
Generell bin ich aber auch wie die schusterin der Meinung dass die Beziehung wichtiger ist, da man Sport immer machen kann, aber der Partner Gefühle hat welche man respektieren sollte!

Partner/Beziehung/ Ehe ist ganz klar wichtiger!!!

Die Frage stellt sich doch wohl nie! Ich könnte nicht mit einem Partner zusammen sein, der mir nicht meine Hobbys und Freiräume lässt. Aber für den Partner würde ich dann schon mal eine Tour ausfallen lassen, weil er etwas anderes mit mir unternehmen möchte oder wenn wir irgendwo eingeladen sind. Oder wenn er länger krank ist und meine Anwesenheit erforderlich, geht der Partner natürlich vor! Ich hatte bisher aber auch immer einen Partner, der den gleichen Sport oder zumindest auch sehr sportlich war.

Motivierende Musik zum Sport?

Welche Musik findet Ihr zum Sport motivierend, wer hat Tipps für Laufmusik und für's spinning?

...zur Frage

Wann darf ich wieder Sport treiben?

Hallo zusammen Ich habe mir vor ein paar Wochen mein Schlüsselbein gebrochen. Blöderweise rückt ein für mich enorm wichtiger Sporttest stets näher. Mein Problem ist, dass ich so schnell wie möglich mit dem Training wieder beginnen muss aber ich darf das Training nicht übereilen, da ich meine Verletzung nicht verschlimmern will oder dem heilen Vorbeugen. Laut dem Arzt muss ich noch eine Woche schonen und darf dann mein Schlüsselbein zunehmend bewegen. Habt ihr Ratschläge auf was ich achten muss oder Hinweise wie lange ich auf Sport verzichten muss?

...zur Frage

Aufwärmen beim Kraftsport unnötig?

Hallo, mir kam (quelle war eine Ärztin) zu Ohren, dass es Studien gäbe, die besagen, dass das Aufwärmen vor dem Sport unwichtig sei. Die These es könne ohne Aufwärmen zu Muskelrissen kommen sei längst wiederlegt, obwohl soviele immer noch aufwärmen. Sie sagte auch, dass die Ruderer (bei den Profis) sogar ein "Precooling" durchfüren, ein vorkühlen vor dem Sport, dann sei man leistungsfähiger.

Sie sage auch, dass es im Gegensatz zum Aufwärmen viel viel wichtiger sei, nach dem Krafttraining zu Dehnen, da sich ansonsten die Muskulatur verkürze und man eine schlechtere Haltung bekommen könne.

Was haltet ihr davon?

...zur Frage

soll ich in sport abi machen?

muss mich jetzt bald für meine abiturfächer festlegen. Mein problem ist bei sport: die theorie würde mich total interessieren. aber sonst schaff ich immer nur 2er im unterricht und bei der abiturbelegung sind die anforderungen ja höher! Wäre es dann sinnvoll überhaupt sport zu nehmen,als abiturfach?

...zur Frage

Sponsoring für Sohn

Hallo,

mein Sohn betreibt leistungsorientierten Sport. Da dies unmengen von Geld kostet überlege ich mir gerade in der näheren Umgebung Firmen anzusprechen. Wie kann ich als Privatperson eine Spendenquittung ausstellen, denn diese wird doch sicher von einem Sponsor gewünscht. Was muss ich hier machen, kann ich hier den Verein einbeziehen, für den mein Sohn Sport treibt?

Oder gibt es noch weitere Möglichkeiten? Wer kann mir hier Tips geben?

Danke

...zur Frage

Mineral- oder Leitungswasser?

Was ist besser? Beim Sport trinke ich immer Leitungswasser. Aber auch wenn ich keinen Sport mache trinke ich eher Leitungs- als Mineralwasser. Zum einen mag ich die Kohlensäure nicht gerne (aber es gibt ja auch stilles Wasser), aber was viel wichtiger ist, ist dass unser Chemielehrer meinte dass das Mineralwasser eigentlich Mineralarmeswasser ist! Denn das Wasser werde erst noch "gereinigt", damit es u.a. klarer wird. Dabei gehen auch viele Mineralien verloren. Das Leitungswasser jedoch wird ja nicht in dem Sinne gereinigt und deshalb soll es mehr Mineralien enthalten. Gerade als Sportler hat man ja mehr Bedarf an Mineralien ect., also wäre es ratsam eher Leitungswasser als "Mineral(armes)wasser" zu trinken oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?