Was ist eine Myocard-Ischämie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe mal von einer Studie gelesen, derzufolge Läufer öfter beim Laufen zu Tode kommen, weil ihr Milchsäurespiegel steigt und damit zu viele Beta-Endorphine ausgeschüttet werden. Dadurch wird die Schmerzgrenze soweit verschoben, dass die Läufer gar nicht merken, dass sie einen Herzinfarkt haben. Und das ist dann eine stumme Myocard-Ischämie. Das spricht also für eine moderate Belastung ohne Überforderung.

Die Myocard-Ischämie ist eine koronare Herzerkrankung. Studien belegen, dass diese durch Einatmen von verschmutzter Luft, beispielsweise Autoabgasen, verstärkt wird. So seien Patienten mit einer Vorerkrankung in diesem Bereich stärker betroffen als andere.

Koronare Herzerkrankungen schränken die Blutversorgung des Organs ein und können beispielsweise zu Insuffizienz oder einem Infarkt führen.

Was möchtest Du wissen?