Was ist ein toter Mann beim Bergsteigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe hier mal ein Video bei Youtube dazu gefunden. Vielleicht hilft das schon, die Frage zu beantworten.

Bei einer Standplatzsicherung im Fels und Eis werden immer wenigsten 2 unabhängige Fixpunkte benutzt und durch eine Bandschlinge derart miteinander verbunden, dass die eventuelle Haltekraft auf beide Punkte gleichermassen übertragen wird.

Im Schnee müssen die Sicherungspunkte tief in der Schneedecke eingegraben und festgedrückt werden. Zur Bergung Verletzter und zur eigenen Entlastung ist es hilfreich, einen einfachen oder doppelten Flaschenzug zu bauen. Der Tote Mann liegt begraben unterm Schnee.

Wenn nur Schnee zum sichern vorhanden ist, auf jeden Fall die Verankerungspunkte um 90° versetzt zur Belastungslinie einbauen.

0

Was möchtest Du wissen?