was ist ein hydrostatischer druck

1 Antwort

Der hydrostatische Druck ist der durch der Erdanziehung bedingte Druck, der innerhalb einer Flüssigkeit herrscht. Für den Sportler ist er vor allem beim Schwimmen und Tauchen von Bedeutung. Beim Schwimmen bedingt er vor allem den „Auftrieb“. Dieser wird bestimmt durch die Gewichtskraft derjenigen Wassermenge, die der Schwimmer mit seinem Körper verdrängt. Beim Tauchen ist von Bedeutung, dass der hydrostatische Druck mit der Tauchtiefe zunimmt. Wenn Du mehr darüber erfahren willst, ist folgende Site zu empfehlen:

http://www.schulserver.hessen.de/ssa_bow/beerfelden/oberzent/physik/druck/hydrostatik.htm

Schmerzen im Spann nach Bänderdehnung - Zusammenhang?

Hallo liebe Leute :D Ich komm gleich mal zur Sache : Also vor 3 Wochen bin ich im Fußballspiel umgeknickt - es tat höllisch weh also bin ich ins Krankenhaus : Diagnose : Bänderdehnung. Also jetzt 3/4 Wochen später war ich beim Orthopäden, der mir gesagt hat,dass mein Sprunggelenk wieder total fit ist und ich noch einige Tage die Schiene tragen soll und dann in 1ner Woche wieder zum Training gehen kann. Jetzt wo ich die Krücken weggelegt habe (hatte die bis vorgestern als ich zum Orthopäden gegagen bin noch am Hals bisder Orthopäde gesagt hat,dass ich aufjeden fall wieder gehen soll) spüre ich manchmal beim Gehen, aber vorallem nach dem Gehen Schmerzen im Spann. Hat das etwas mit der Bänderdehnung zu tun? Der Orthopäde hat irgendwas von ner Prellung gesagt,dass deswegen mein Fuß noch weh tun konnte ..naja bis dato wusste ich noch nichts von einer Prellung ( Ein Hoch auf das super Krankenhaus^^) - haben die Schmerzen vielleicht damit etwas zu tun?

Oder ist es einfach nur die "neue" Belastung woran sich mein Fuß erstmal gewöhnen muss? Vielen Dank im Voraus Gruß :)

...zur Frage

Bankdrücken Kraftsteigerung erreichen (Anfänger)

Ich höre immer wieder, dass gerade als Anfänger eine Kraftsteigerung von 5kg/Monat locker möglich ist. Mein Kollege und Ich fragen uns immer, wie es alle schaffen sich so schnell auf 80 oder sogar 90kg hochzuarbeiten. Was machen wir falsch? Wir sind jetzt schon fast 1Jahr am Eisen und drücken gerade mal 65kg.. Ich würde behaupten, dass meine Ernährung ganz gut ist. Ich tracke alles ausführlich, mein Gewicht steigt um ca 1kg/Monat. Trainieren tue ich mit 4x 8Wdh beim Bankdrücken, gefolgt von 3x12 Wdh KH Schrägbank und nochmal 2x 12-15Wdh Butterfly. TP = Push,Pull,Beine 5x die Woche. Was mache ich falsch und wie lässt sich endlich eine Kraftsteigerung erreichen?

(Manchmal habe ich echt das Gefühl. ich muss mich erst mal richtig fett fressen, um Kraft aufzubauen. Alle behaupten es sei total schwachsinnig, da einfach nur zu viel fett dabei ist, aber selbst dieser Inscope, der ja "eigentlich" einen der besten Coaches an seiner Seite hat, wurde, bzw ist fett geworden?!)

Helft mir bitte!

...zur Frage

Knieschmerzen bei Streckung des Beins... was könnte das sein?

Seit ca. 1-2 Monaten knackt mein linkes Knie immer wenn ich es durchstrecke. Das ist nicht so ein normales, lautes aber nicht spürbares Knacken sondern ein eher leiseres, dafür spürbares und manchmal auch leicht schmerzhaftes Knacken. Ich mache Kunstturnen und Leichtathletik, aber nicht übermäßig viel oder lange. Meine Beine sind auch leicht überstreckbar. Wenn ich Sachen mache, bei denen mein Bein gestreckt ist und ich nur auf dem linken Bein stehe (wie z.B. bei einer Standwaage) tut es am meisten weh. Bei Salti usw. tut es so gut wie gar nicht weh, da ich ja dabei mit beiden Beinen leicht geknickt lande. Es gibt auch noch einen bestimmten Sprung, bei dem ich nur mit dem linken Bein lande und relativ viel Schwung habe, das tut auch ziemlich weh. Liegestütz tun auch weh und zusätzlich fühlt es sich beim langsameren Laufen immer an, als ob irgendwas in meinem Knie rumwackelt. (Langsames Laufen tut auch manchmal etwas weh). Bitte sagt mir jetzt nicht, ich solle zum Arzt gehen. Wenn es zu schlimm wird, werde ich das tun. Aber momentan hält es sich noch in Grenzen und ich möchte nur gerne wissen, ob jemand Erfahrungen mit sowas hat, eventuell weiß, was das sein könnte oder Tipps für mich hat, wie das besser werden könnte. Danke schonmal für alle Antworten!! ;)

...zur Frage

Was habe ich am inneren Oberschenkel?

Ich hoffe jemand hier kann mir weiterhelfen :( ich habe seit ca. einem Jahr immer wieder Probleme am Iliosakralgelenk (es war ausgerengt). Jetzt habe ich es einigermassen stabilisiert, durch Aufbau von Muskulatur im unteren Rücken und Bauch. Vor ein paar Tagen habe ich so eine blöde Bewegung gemacht, das rechte Bein vor das linke in einem Schritt und beide Beine waren dicht voreinenader. Da ist es rechts oben am Oberschenkel auf einmal richtig warm geworden und irgendwas hat weh getan. Ich bin zu meinem Orthopäden und er meinte das wäre eine Zerrung im Ischias. Aber ich habe eher das Gefül als wäre ein Band oder Sehene oder ich weiss halt nicht was man am inneren Oberschenkel sitzen hat, irgendwie aus seiner richtigen Stelle rausgegangen. Es fühlt sich total komisch an. Was kann ich machen? Könnte mir eventuell ein Osteopath weiterhelfen? Ich glaube irgendwie nicht dass es eine Zerrung ist, ich habe eher das Gefühl dass da ein Band rausgeschnellt ist. Ich habe gestern abend so ein paar Gymnastikübungen gemacht und das Gefühl dass sich das wieder mehr an seinen Platz gebracht hat. Bei einer Zerrung wird es ja nicht besser durch Bewegung? Ich bin mit meinem Latein am Ende :( Und kann damit leider nicht so gut laufen geschweige denn Sport machen :( Bitte helft mir zu verstehen was ich da habe und wer mir weiterhelfen kann

...zur Frage

Schmerzen im unteren berreich des rückens nach sturz:Was könnte das sein und was kann man da machen?

hey leute-meine frage hat jetzt zwar nichts mit sport zu tun aber egal.Ich wollte den Müll runter bringen und musste die treppen runter gehen(steintreppe).Ich hatte schuhe mit einer rutschigen sohle an und bin dann auch ausgerutscht auf meinen rücken ,aber saß dann auf der treppe.Also ich bin im unteren bereich des rückens gelandet, das ich alles so schnell aber mir hat dann überhaupt garnichts weh getan .und bin dann auch normal weitrer gelaufen :aber dann am nächsten tag hat es angefangen beim laufen am rücken weh zu tun so im beréich des beckens(aber nur auf der linken seite, da bin ich glaube ich auch nur aufgekommen)Da sind doch auch so ! knochen auf jeder seite.dann ging es wieder weg dann hat es mal etwas mehr weh getan dann ging es wieder.Außerdem ist dann,hin und wieder mal,wenn ich gelaufen bin und mich dann hingesetzt habe meine wade eingeschalfen oder auch mal leicht der oberschenkel oder der fuß(also es hat ein wenig gekribbelt)Es tut ja nur manchmal wweh mal schlimer mal nicht so,aber trotzdem was kann ich da machen und was könnte das sein? danle schon mal im vorraus Lg tennisfreak94

...zur Frage

Rätselhafte Verletzung beim tanzen bekommen (Zerrung?)

Hallo erstmal! Also ich habe schon seit längerem ein problem mit meiner Hüfte oder auch leiste ich habe seit letztem Jahr immer mal wieder eine Zerrung gehabt (laut meinem Artzt) immer in der selben gegent.Eigentlich sind alle immer gut verheilt glaube ich.Vor fast 2 Wochen hatte ich wie normal training und eigentlich war alles wie immer ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber eigentlich war ich auch richtig aufgewärmt ich habe mich richtig angestrengt beim Training und als ich zuhause war habe ich wieder auf der linken Seite meiner Hüfte/Leiste schmerzen gehabt es hat bei bewegung immer gezogen.Meine Mutter hat mich nach ein paar Trainings freien tagen an dennen es nicht besser wurde zum Artzt geschickt dieser meinte das es wieder mal eine Zerrung ist und ich habe ihm das so geglaubt schließlich ist er Artzt aber was ich komisch finde ist das Zerrungen eigentlich mehr ruckartig auftreten (bsp bei einem Spagat sprung oder so) aber bei mit kam der schmerz erst am Abend nach dem training.Ich sollte 2 Wochen trainings Pause machen habe ich jetzt auch und habe in der Zeit keine beschwerden mehr gehabt morgen dürfte ich wieder zum Training und ich habe heute mich nur ganz leicht versucht zu dehnen und ich fühle immer noch ein stechen oder so was in der Gegent,nur mitlerweile tut es beim dehnen auch hinten im rücken am steißbein weh (aber nur weiter links) und zieht sich durch den oberschenkel,es tut nicht so wirklich dolle weh ich spüre halt nur einen druck in dem bereich und weiß nicht was ich dann machen soll es tut auch nicht immer bei jeder dehnung weh aber zwischen durch merke ich was.Jetzt wollte ich euch mal fragen ob ihr damit schon erfahrungen gemacht habt und wisst was es ist denn ich bin nicht der meinung das es eine zerrung ist denn es passt nicht zu der beschreibung von Zerrungen und wisst ihr was ich dagegen tun kann oder habt ihr tipps? Ich wäre euch sehr dankbar :* LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?