Was ist ein Hungerast?

1 Antwort

Ein Hungerast kommt hauptsächlich bei Ausdauersportlern zum Tragen. Bei der Tour de France zb. ist es so, das die Jungs gute 4-7 Stunden auf dem Rad sitzen. In dieser Zeit benötigt der Körper natürlich Nahrung - in erster Linie Kohlenhydrate - damit die Energieversorgung gewährleistet ist. Der Körper hat einen Kohlenhydratspeicher, den du dir jetzt einfach mal wie einen Tank mit Reservefunktion vorstellen mußt. Solange sich dieser Tank von der Kohlenhydratbilanz über dem Reservepunkt hält, hat der Körper einen Überschuß an Kohlenhydrate die er in Form von Energie nutzen kann. Fängt der Sportler an ein Hungergefühl zu bekommen, dann ist es oftmals schon soweit, das die Kohlenhydrate sich in der Reserveposition befinden. Aus dieser Reserveposition zieht der Körper dann nur noch die nötigsten Kohlenhydrate raus um seine lebensnotwendigen Körperfunktionen aufrecht erhalten zu können. Dies ist jedoch zu wenig um noch Kraft und Ausdauervoll radeln, laufen etc. zu können. Es kommt quasi zu einem kompletten Kräfteeinbruch. Eine kurzzeitige Unterzuckerung tritt ein wenn nicht schleunigst Kohlenhydrate in schneller Form zugeführt werden. An dem Hungerpunkt angelangt, können jedoch die dann zugeführten Kohlenhydrate nicht mehr schnell genug umgewandelt werden um den Rest der Etappe noch Kraftvoll zu Ende zu bringen. Ein Zustand der mich beim Training auch schon ereilt hat. Man unterscheidet zwei Arten von Kohlenhydraten. Einmal die einfachen Kohlenhydrate wie Zucker, Schokolade, Weißbrot etc. Diese bringen jedoch nur Energie für einen kurzen Moment, da sie den Zuckerspiegel rasch ansteigen lassen dieser jedoch auch wieder sehr schnell abfällt. Komplexe Kohlenhydrate wie Nudeln, Vollkornprodukte, Reis oder auch Haferflocken verweilen da wesentlich länger im Körper. Sie lassen den Zuckerspiegel nur mäßig ansteigen, halten diese Level aber für eine längere Zeit.

Wow super Erklärung!Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?