Was ist eigentlich "Trad-Climbing"?

2 Antworten

Von engl. "Traditional-Climbing", also auf Deutsch "klassisches Klettern". Das bedeutet, dass man sich bei der Absicherung an die vom Fels vorgegebenen Strukturen wie Risse, Löcher und Felszacken halten muss. Das erfordert deutlich mehr Know-How und Kreativität als einfach wild draufloszubohren. Die Absicherung erfolgt mit Klemmkeilen, Friends, Schlingen, aber auch Normalhaken, also Haken, die mit dem Hammer in Risse und (natürliche) Löcher geschlagen werden können.

Siehe Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Traditional_climbing

Lässt sich zusammenfassend gut als das Gegenteil von Plaisirklettern erklären und ist am ehesten noch mit Clean Climbing zu beschreiben (wobei letzteres noch eine strengere Ethik darstellt): Keine Bohrhaken, meist auch keine gebohrten Stände, daher schwierigere Routenfindung, schwierigere Absicherung mittels mobiler Sicherungsgeräte wie Keile, Friends etc. (beim Clean Climbing insbesondere auch keine Normal-/Schlaghaken).

Was möchtest Du wissen?