Was ist dran an der Empfehlung zum Fettabbau früh am morgen nüchtern zu trainieren?

5 Antworten

So weit ich weiss ist Training auf nüchternen Magen nicht gesund und kann sogar schädlich sein. Ich würde dir daher davon abraten dem Ratschlag des Autors zu folgen. Zudem hat Powerblock recht mit dem was er sagt. Doch wenn man schon früh morgens trainiert, wird es schwer die für längere Zeit auf die ernährung mit Kohlehydraten zu verzichten.

Wenn Du Fettabbau erreichen willst, ist es entscheidender, NACH dem Training KEINE Kohlenhydrate (KH) zu Dir zu nehmen, da der Körper ja über nacht durch den Verbrauch der KH in die Fettverbrennung übergegangen sein sollte, bzw. während des Sports am morgen ausreichend KH verbrannt hat. Wenn Du dann nach dem Training wieder Stärke oder andere KH zu Dir nimmst, steigt dein Körper wieder auf Kohlenhydratverbrennung um, da das viel einfacher für ihn ist als Fett zu verbrennen. Ob dadurch ggf. der Muskelaufbau etwas langsamer erfolgt spielt für Deine Zielsetzung keine wesentliche Rolle.

Byron hat hier schon eine gute Erklärung abgegeben, wobei ich generell ein Training auf nüchterem Magen nicht empfehle. Um Energie und Kraftvoll trainieren zu können benötigt dein Körper Nährstoffe. Davon abgesehen das du mit nüchterem Magen keine großartige Leistungsentfaltung erfährst besteht darüber hinaus immer die Gefahr der Unterzuckerung und damit verbundenen Kreislaufproblemen. Ein gesundes Training sieht anders aus. Um Körperfett zu reduzieren mußt du mehr Kalorien verbrennen als du deinem Körper zuführt. Das heißt du mußt neben dem Training deine Ernährung Kalorienmäßig etwas reduzieren. Wenn du Muskelmasse aufbauen willst machst du genaus das Gegenteil, nämlich mehr Kalorien zuführen als der Körper benötigt. Du kannst also nicht beides ( Muskelaufbau und Fettreduzierung ) gleichzeitig erreichen. Über ein Krafttraining alleine kannst du deinen Körperfettgehalt nicht groß reduzieren da der Kalorienverbrauch hier zu gering ist. Hier muß dann also schon ein Ausdauertraining her.

Wie oft und wie lange trainieren?

Ich trainiere mittlerweile über 6 monate mit dem Crosstrainer, habe 2 wochen lang dann nur Krafttraining gemacht. Auf dem Crosstrainer habe ich immer 1 stunde Training, da die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten richtig in Fahrt kommt, gemacht. Krafttraining mache ich immer 45 Minuten lang (seit 2-3 wochen). Jetzt meine Frage. Bisher habe ich jeden tag trainiert und wollte wissen, ob das überhaupt sinnvoll ist wegen der Regeneration? Lohnen sich auch 45 Minuten auf dem Crosstrainer und kann man das Cardio (Crosstrainer) Training auch mit dem Krafttraining kombinieren oder umgekehrt. Ich wollte eigentlich 1 Tag Crosstrainer, 1 Tag Krafttraining machen oder ist das falsch? Wenn es falsch ist wäre es nett wenn ihr mir eine gute Lösung gebt um effektiv fett zu verbrennen und Muskelmasse aufzubauen

...zur Frage

Wie kann man Fett abbauen, ohne Muskeln abzubauen ?

Hallo leute,

vorab.. ich bin 18 Jahre alt wiege 80-85 Kilogram und bin ca 173groß.

Ich Trainiere schon seit ca 1 Jahr und hatte nie erfolg, außer dass ich etwas Breiter wurde, da ich nur Kraft Training gemacht habe.. Im Januar 2012 wog ich noch 105 Killo und habe mir dann gedacht es muss sich was ändern, so habe ich mit dem Krafttraining komplett aufgehört und habe mich nur noch dem Laufen( bzw Crosstrainer) gewidmet und das 4-5 mal die Woche 1 Stunde. dazu habe ich auch noch meine Ernährung umgestellt und habe mein ziel von 20 kg in 3-4 Monaten erreicht, was eigentlich nicht so gesund ist aber naja..

nun habe ich mein Ziel gewicht erreich und angefangen wieder zu Trainieren und sehe langsam fortschritte ( Muskel ) doch habe ich immernoch zu viel Fett an meinem Körper. Nun wollte ich wissen wie ich das am Besten kombinieren soll, denn ich will nicht wieder komplett mit dem Kraftsport aufhören und alles wieder abbauen. 1. meint ihr 45 min laufen und 45 min kraftsport sind okay um nicht abzubauen aber doch Fett zu reduzieren ? von manchen leuten im Fitnessstudio ( Trainer ) hörte ich auch schon, dass beides auf einmal nicht möglich ist .

  1. meint ihr alleine eine gesunde und Eiweiß reiche Ernährug reichen dafür aus ?

  2. oder meint ihr ich soll mein Training von der Wiederholungen her und den Gewichten so umstellen, dass ich 20-26 Wiederholungen mache

mein Ziel ist es nicht sehr breit zu werden, ein breites kreuz habe ich und für meine größe bin ich breit genug..

PS: sorry wenn es schon ähnliche beiträge gibt, habe stunden lang gesucht und keine gefunden ..

...zur Frage

Muskelmasse verloren trotz Training?!

Hey liebe Community, ich habe ein riesen Problem und brauche dringend euren Rat. Ich trainere seit ca 3,5 jahren realtiv regelmäßig im Fitnessstudio (2-3 mal die Woche mit einigen wenigen Pausen). Ich hab mich das letzte mal 2009 im Winter wiegen lassen ( ich weiß, is lange her ;)) da wog ich ca 72kg hatte 39 kg muskelmasse und ca 28% fett. Nun hab ich mich letze Woche nochmal wiegen lassen, weil ich gemerkt hab dass ich Fett angesetzt hab und wollte mir nen neuen Trainingsplan zulegen der mehr auf Fettabbau und aussdauer ausgelegt is. Jetz hab ich mich eben wieder wiegen lassen und ich konnt garnich mehr! ich hab ca 15 kilo zugenommen ( des is aber nich des schlimmste, des hab ich ja zuhause auch schon gemerkt) wiege jetz ca 85 kg und jetz kommt der hammer!!!: laut waage soll ich jetz ca 32 kg muskelmasse haben und ca 38 % fett!!! jetz meine frage: kann des überhaupt sein??? ich meine, mein brustumfang is gewachsen! hab ca 106 cm und meine oberarme auch ca 40cm und vom bankdrücken hab ich mich von 50kg auf 80 hochgearbeitet! mein trainer meint dass das schon sein kann, wenn man zu lang die gleichen übungen macht oder sich falsch ernährt. Ich hab jedoch schon auf meine ernährung geschaut also immer genug eiweiß etc.... Wär froh über ein paar aussagen von euch, vll kennt jemand einen ähnlichen fall oder so, weil ich des einfach nich wahrhaben will... dann wären ja 2 jahre training total kontraproduktiv gewesen und das depremiert mich wie die hölle!! danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?