Was ist die Oberkörperausgleichsbewegung beim Skifahren?

1 Antwort

Das Skifahren lebt ja nicht nur von der Beinabeit und dem Gleiten auf dem Ski, sondern involviert auch sehr stark den Oberkörper. Eine vorgebeugte Haltung und damit verbundene Schwünge/Bewegungen des Oberkörpers machen das Skifahren erst zu dem was es ist. Schläge durch die Piste oder Schräglagen die bei Kurvenfahrten und Slalom auftreten werden vom Oberkörper kompensiert/ausgeglichen bzw. ausgeführt. Dies kannst du auch mit Trockenübungen gut trainieren. Eine Möglichkeit ist zb. das simulierte Fahren in der Hocken, wo du mit dem Oberkörper ein federnde Bewegung ausübst um die Balance zu trainieren. ( geht auch sehr stark auf die Oberschenkel ). Das ist die Ausgangsposition, dann hebst du ein Bein an, so das die Balance nur auf das Standbein ausgerichtet ist. Hierbei den Oberkörper dann jeweils anheben und intervallmäßig wieder in die Hocke gehen. ( auf einem Bein stehend ). Den Oberkörper dann zur Seite des Standbeins neigen, als wenn du eine Kurve fahren würdest. Die Armbewegung mit involvieren, als wenn du Stöcke in der Hand hättest. Das Ganze dann jeweils im Wechsel, rechtes / linkes Bein. Das ist jetzt nur eine Übungsmöglichkeit um die Koordination und Balance des Oberkörpers für das Skifahren zu trainieren.

Was möchtest Du wissen?