Was ist die Laufschule im Leichtathletik-Training?

2 Antworten

Ich kenne Laufschule aus dem Training eines Volksläufers so, dass man zwischendurch mal rückwärts oder seitwärts läuft, hohe und niedrige Skippings macht, mit anfersen läuft, kleine Schritte mit hoher Frequenz und extra lange Schritte macht. Ich habe das immer in ein Minutentraining gepackt, also 1 Minute Frequenz, 1 Min niedrige Skippings, 1 Min Anfersen, 1 Min hohe Skippings, und das Ganze dann 2 mal hintereinander, manchmal auch mit Pause dazwischen. Dadurch soll verhindert werden, dass die Muskulatur immer nur das gleiche Bewegungsmuster erlebt.

Laufschule spielt eine wichtige Rolle im Leichathletik Training. So komisch es klingt, ist es wie eine Art Techniktraining für das Laufen. Es geht um koordinative Übungen, um Schnelligkeitsübungen etc. Das Ziel ist zu lernen, sich besser zu bewegen, ökonomischer und effizienter. Wie gesagt man kann es als Techniktraining sehen, ist daher eine eher langweilige Sache aber eben sehr wichtig.

Was möchtest Du wissen?