Was ist die 8-Sekunden-Regel?

0 Antworten

Masseaufbau durch "Pumpen"

Hi liebe Freunde des Kraftsports,

hier in Forum hat vor ein paar Wochen ein User - nein, es war nicht Wiprodo! - etwas sehr Kluges zum Thema Muskelzuwachs geschrieben. Er hat in seinem Beitrag differenziert zwischen dem typischen Hypertrophietraining = Muskelaufbau durch 8 - 10 WH à 3 -5 Sätzen und dem Muskel "aufpumpen" bei ca. 20 WH. In dem Beitrag wurde leicht nachvollziehbar erklärt was genau das eine im Körper bewirkt und was das andere; z.B: dass und warum ein "aufgepumpter" Muskel bei Trainingsabstinenz schnell wieder zusammenfällt. Leider kann ich den Beitrag nicht mehr finden, aber vielleicht könnt einer von Euch mir helfen und auch leicht nachvollziehbar erklären, was das sogenannte Pumpen konkret im Körper bewirkt.

Danke für Eure Antworten.

Blue

...zur Frage

meniskusriss- wie siehts mit sport aus ?

heute wurde zusätzlich zu einem kapselriss im knie per MRT ein meniskusriss diagnostiziert- wahrscheinlich (zu 95% meinte der radiologe) wird es operiert werden müssen- an diejenigen die erfahrungen damit haben: wann kann man nach der op wieder mit belastung und sport anfangen ? die erste zeit wird ja durch physiotherapie geprägt.. sind die prognosen gut um wieder dauerhaft ohne probleme sport auszuüben ?

ein problem ist noch leider, dass ich 4 wochen auf diese diagnose gewartet habe- fragt sich ob der riss noch größer wird und die chancen auf sport mit der zeit sinken

...zur Frage

4200 kcal aber wie?

Also ich bin männlich, 17 Jahre und leider stark Untergewichtig. Ich bin desshalb zum Arzt gegangen. Der hat mir gesagt 2500-3000kcal am Tag, abends kein Eiweiß sondern nur Zucker und Fett... Mit nebenbei leichtem Krafttraining und abends doch Eiweiß, aber auch Kohlenhydrate und Fett hab ich in ca. 10 Wochen 4 Kilo geschafft. Mit der Menge hatte ich schon große Probleme. Hatte dabei eine Eiweißbetonte Mischkost, Viel Vollkorn, Nüsse, Milchprodukte, Fleisch, etc.

Dann Bin ich zur Ernährungsberaterin gegangen und die hat mir gesagt 4200kcal!!! Egal woraus, egal was, egal wann gegessen... Wie soll man das schaffen ohne übermäfig Junkfood wie Schokolade, Chips, Burger, Pommes, Pizza, usw....???

Ich will natürlich nicht nur Fett zunehmen sondern das meiste an Muskeln... Ich kenn mich eigentlich ziehmlich gut mit Essen, Ernährung, Inhaltsstoffen usw. aus, sagt auch meine Ernährungsberaterin. Hoffe Ihr könnt mir noch n Paar Tips geben...

...zur Frage

Nacken- & Kopfschmerzen durch Langhantel

Hallo! :)

Am Sonntagabend habe ich Kniebeugen mit einer 50kg Langhantel ausgeführt, dabei hab ich die LH für 1 bis 2 Sekunden Ausversehen in den Nacken abgelegt. Dabei hatte ich dann aufeinmal ganz starke Schmerzen im Nacken, der gesamten rechten Kopfhälfte und in der Wirbelsäule.  Als ich nach dem Satz ca. 10min auf dem Crosser war, wurde mir ganz schwindlig und kotzübel, zudem wurden die Kopfschmerzen immer schlimmer.  Nach wenigen Stunden ging es mir besser. Leider mußte ich heute unauffällig stark lachen, dass ich die Luft anhielt und rot anlief. Das hatte zur Folge, dass ich schlagartig extreme schmerzen in der rechten hinteren Kopfhälfte hatte, welche ca.  45 min andauerten und mittlerweile besser sind. Es fühlt sich an, als würde man 'im Kopf ersticken'.

Kann mit Bitte evtl jmd sagen, was es sein könnte? Ein eingeklemmter Wirbel o. Nerv? 

Danke im voraus! LG Betty

...zur Frage

Schmerzen links in der Hüfte

Hallo, ich klage nun schon seit ca. 1 Woche über schmerzen links in der Hüfte. Der Auslöser ist leider unbekannt... Ich weis nur, dass es beim Fußball spielen passiert ist, als ich gerade normal zum ball gelaufen bin. Da sich das erstmal nicht so schlimm angefühlt hat, habe ich versucht ganz normal weiter zu spielen, doch die schmerzen wurden durch jeden schuss mit dem rechten Fuß und beim bschleunigen, abbremsen, belasten des Linken Beins schlimmer. Danach habe ich mal 2 Tage Pause gemacht, dann ließen die Schmerzen dezent nach, doch als ich dann wieder beim Training den Ball geschossen habe und das Linke Bein damit belastet habe, wurde es wieder schlimmer. Seitdem Ruhe ich mich aus, doch bei Belastung des linken Beins schmerzt und zieht es wieder in der Linken Hüfte. Zudem tut es auch beim dehnen des Muskels weh, welcher vom Oberschenkel (vorne) in die Hüfte verläuft. (tut mir leid, kenn mich dort nicht so aus, aber ich denke, dass es was mit dem Muskel zu tun hat)

Was ist das genau, was habe ich und was kann ich tun?

...zur Frage

Nach Knie OP Schmerzen und Taubheit im Schienbein

Hallo, Bei mir ist wegen einem Riss im Meniskus und Knorpelschaden vor 10 Tagen eine Arthroskopie vorgenommen worden.Die OP lief sehr gut. Durch Kühlung ging auch die Schwellung schnell zurück. Ich sollte bereits ab zweitem Tag so gut es ging voll belasten und ohne Krücken laufen. Nun zu meinem Problem. Ich habe bereits sehr schnell nach der OP stellenweise ein Taubheitsgefühl am Schienbein festgestellt. Telefonisch wurde mir daraufhin erklärt, da könne Betäubungsmittel/ medikament ausgetreten sein und das Gefühl solle nach 2 -3 Tagen vergehen. War leider nicht der Fall. Zusätzlich habe ich durch immer bessere Bewegungsmöglichkeit gemerkt, dass es außerdem eine Stelle am Schienbein gibt, die beim Anwinkeln richtig schmerzt. Fühlt sich jedesmal an wie ein Stromschlag, ein brennender, stechender Schmerz, so als ob ein Nerv "festhängt" oder eingeklemmt ist und sich durch die Bewegung plötzlich schmerzhaft wieder lößt, wie ein Gummiband das man auf die Haut flitschen läßt . Ich konnte erst durch Schwellung und Taubheit diese Stelle nicht genau ausfindig machen, aber mitlerweile reagiert sie auch auf Druckschmerz. In Ruhestellung fühlt sich das Bein schwer an. Gefühl wie beim Blutabnehmen wenn abgebunden wird, ständiges Druckgefühl (wie bei einem zu engen Verband) Bein wie eingeschlafen, kribbeln.Trombose wurde durch Ultraschall ausgeschlossen. Antwort wäre toll! Danke, LG Sylke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?