Was ist der Vorteil ovn längeren Expressschlingen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Wenn die Bohrhaken im Fels nicht in einer senkrechten Linie gesetzt (eher selten der Fall, in der Halle schon) sind läuft das Seil im Zickzack und das kann dann durch Reibung sehr schwer laufen. Du tust dir dann beim Seil Nachziehen und Clippen sehr schwer. Die langen Expressschlingen gleichen das teilweise aus. Die gibts auch in verschiedenen Längen. Wenn das mehr als 30 cm ausmacht, kannst du das auch mit einer Bandschlinge und Karabiner beheben.

sicmo hat´s gut erklärt. Durch die langen Schlingen hast du weniger Reibung und musst nicht so schwer am Seil ziehen. Beim Sportklettern find ich Bandschlingen aber unpraktisch, die als Expresse zu transportieren ist etwas umständlich. Da sie so lang sind, kann man sie nicht gut an den Gurt hängen.

0
@Sandro

dafür gibts eine ganz einfache Lösung: Man hängt zwei Karabiner in die Bandschlinge (sollte eine dünne sein aus dyneema) so dass man eine lange expresschlinge bildet. Dann steckt man den einen Karabiner durch den anderen und klinkt mit dem einen in die gebildete Schleife. Nun läuft die Schlinge dreimal durch den Karabiner, und man hat so eine Expressschlinge normaler länge (ca. 15 cm). Braucht man eine lange, nimmt man einen Karabiner (welchen ist egal) heraus, und hängt ihn in einen beliebigen Strang wieder ein. Fertig. Klinkt etwas kompliziert, aber probiert es mal aus, ist echt super einfach!

0

Weniger Seilreibung, besserer Seilverlauf. Im Alpinen nehmen sie die Seilenergie besser auf (meist muss man auch mit Bandschlingen verlängern) als kurze, so bleiben Friends besser in Position. Zudem ist durch die längere Schlinge eine höhere Beweglichkeit gegeben, deshalb ist die Wahrscheinlichkeit eines ungewollten Aushengens bei falsch eingehängtem Seil geringer.
Einziger Nachteil: Bei Kurzen Touren und bei Einstiegen kann es unter Umständen leichter zu Bodenstürzen kommen.

Wie findet man seine Bespannungshärte

Ich spiel seit einiger Zeit ab und an mal wieder Tennis, als wirklich nur hobbymäßig. Letztens sagte mir jemand, meine Saitenbespannung wäre viel zu weich. Ich bin aber damit immer ganz gut klar gekommen, habe aber eben nicht wirklich Ahnung davon. Gibt es da irgendwelche Richtwerte etc., oder wie kann ich die für mich geeignete Härte herausfinden?

...zur Frage

Verwirrung bei Klettergraden?

Hallo Zusammen,

folgende Frage ergibt sich mir nun schon länger. Ich klettere seit mittlerweile knapp zwei Jahren in der Halle, dort kann ich mittlerweile den 7.ten Grad sicher Vorsteigen.

Zusärtztlich habe ich bisher einige Klettersteige in den Bergen gemacht (auch schwere), mich reizen aber nun solche geschichten wie Jubiläumsgrat oder der große Waxenstein etc.

Wenn man jetzt hingeht und sich über solche Touren informiert findet man ganz oft Warnungen, dass da Klettereien im I. oder II., manchmal sogar dem III. grad sind und man bloß vorsichtig sein soll.

Verstehe ich jetzt etwas falsch? Ist der Grad ein anderer? In den Hallen in denen ich unterwegs bin geht die Skalierung nach UIAA. Wenn ich jetzt dort 7 vorsteige dann sollte ich doch mit dem dritten Grad mal überhuapt keine Problem haben, oder verstehe ich wirklich etwas falsch?

Grüße!

...zur Frage

Wie lange kann man Expressschlingen verwenden?

Altern die Schlingen, sodass sie eventuell reißen können? Und woran kann man erkennen, ob ein Austausch fällig ist?

...zur Frage

Was kann man gegen schmerzende Zehen im Kletterschuh tun?

Ich habe mir neue Kletterschuhe gekauft, die bei der Anprobe zwar eng waren, aber zu passen schienen. Nach ein paar Klettertagen merke ich, dass ´mir die Zehen übel weh tun, auch wenn ich die Schuhe nach jeder Route ausziehe. Ich mag schon gar nicht mehr antreten. Wird das noch besser, wenn die Schuhe mehr getragen sind oder kann man irgendwas dagegen tun?

...zur Frage

Warum soll man die Finger an kleinen Griffen beim Klettern nicht abknicken?

Ich wurde letztens ermahnt, nicht immer mit "aufgestellten" Fingern die Griffe zu halten. Ich finde aber, dass man so gerade bei kleinen Leisten viel besseren Halt hat, weil der Finger so schön im Griff einrastet. Ich kann mir gar nicht vorstellen, solche Griffe mit geraden Fingern halten zu können. Da braucht man doch viel mehr Kraft dafür, oder? Ist die Verletzungsgefahr bei aufgestellten Fingern wirklich so hoch?

...zur Frage

Alleine klettern ???

Ich habe oft keinen Kletterpartner und suche nach Möglichkeiten alleine zu klettern ( nicht bouldern). Habe schon verschiedene Varianten getestet, würde aber ganz gerne noch ein paar Vorschläge (Ratschläge) annehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?