Was ist der Unterschied zwischen Chondropathie und Arthrose?

0 Antworten

sport und arthrose

nach einer meniskusnaht im rechten knie (knorpel da schon mitgenommen und nicht mehr glatt) und einem röntgenbild des linken knies (wo der knorpelschaden deutlich ausfällt, ca 2 grad mit einrissen und kapselentzündungen und knochenverdichtungen-sprungbein) muss ich meinen lieblingssport sprinten und springen aufgeben- bin 19 jahre alt und frage mich nun folgendes:

welche sportarten kann man regelmäßig betreiben, die schonend für gelenke sind und auf dauer auch abwechslung und spaß bringen ? ich dachte an fahrrad fahren (wobei ich neulich erfahren habe dass sich da knorpel ebenfalls abreibt) und schwimmen, letztes könnte man ja theoretisch auch wettkampfmäßig betreiben mit arthrose ? (hohes niveau natürlich nicht als späteinsteiger)

zweiter teil meiner frage :

mache regelmäßig krafttraining für meinen oberkörper: d.h. liegestütze, klimmzüge, stabis, crunches etc.

ich will den gleichen fehler auf keinen fall nochmal machen!! also könnte das auf dauer schdälich für das hand, ellbogen und schultergelenk sein ? v.a. bei klimmzügen und liegestütze im engen griff ist der winkel ja rel. ungünstig in bestimmten positionen wo dann das körpergewicht drauflastet - was muss ich beachten eventuell ? wie sieht es mit umfang wöchentlich aus ?

ich hoffe auf tipps und ratschläge, schonmal danke!

...zur Frage

Snowboard lernen ohne Ski-Erfahrung?

hey comm. ich mache diese saison mit einem freund einen snowboardkurs für zwei tage(acht h). aber ich kann kein ski fahren. mein freund aber schon. wird es dann ein unterschied beim snowboard geben? wird man schneller snowboard lernen können wenn man vorher skierfahrung hat?

danke im vorraus wär nett wenn ihr mir helfen könnt...

...zur Frage

Reruptur Kreuzband?

Hallo, wurde am 17.08.2015 an meinem Kreuzband operiert. OP war ohne Komplikationen und Heilungsverlauf auch ohne Beschwerden oder irgendwelche Komplikationen. hab nach weniger als 5 Monaten wieder mit Radfahren etc angefangen also leichte Bewegungen. 1 Jahr nach der OP hatte ich von Beugung in die Streckung immer ein knacken im Knie...sowie beim gehen...das knacken wurde langsam weniger. Daraufhin habe ich ein Kontrolle MRT gemacht. den Befund habe ich heute bekommen und hat mich zuerst mal umgehauen als ich Worte wie Reruptur gelesen habe...ich habe nach der OP mein Knie nie verletzt oder es hat irgendwie weh getan, verdreht oder sonst was (sicher habe ich es nicht immer geschont bin aber nie über meine schmerzgrenze gegangen...soll heißen das zb mein knie nach einem training angeschwollen ist und ich schmerzen hatte)...es hat sich schon anders angefühlt operiert anders halt. leider habe ich meinen Termin beim Chirurgen erst in 2 Wochen :( und ich brauch einen der mehr entweder die Angst nimmt oder erklärt was das zu bedeuten hat...ob ich was machen kann oder eig die ganze OP umsonst war!!!! und den Befund für mich eindeutscht / erklärt

Ich spiele zurzeit Eishockey und bin 3 mal in der Woche am Eis. Spiel endlich in dem Club wo ich immer spielen wollte und bin sozusagen voll im Training und jetzt diese besch.... Nachricht..... jetzt frage ich mich ob ich irgendwas machen kann... und wende mich an euch

...zur Frage

Alternative Behandlungen bei Arthrose

Hallo zusammen. :) Wollte mich über Alternativen zu den derzeitigen Arthrose Behandlungen informieren, sprich alles wo man kein künstliches Gelenk eingebaut bekommt :) Habt ihr schon Erfahrungen mit Alternativtherapien? Eine interessante Behandlung die ich im Internet gefunden habe ist eine Behandlung wo mittels angereicherten Stammzellen aus Eigenfett gearbeitet wird... einen Artikel dazu habe ich hier gefunden.. http://ddrheinrich.com/2013/05/heilen-stammzellen-aus-fett-arthrose-und-gelenksschaeden/.. Was meint ihr dazu? Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?