Was ist der Unterschied zwischen "Bouldern" und dem normalen Klettern?

1 Antwort

Bouldern ist quasi eine spezielle Form des Kletterns. Hierbei wird in "Absprunghöhe" geklettert, in der Natur an Felsblöcken und am Wandfuss gequert, in der Kletterhalle in sog. Boulderbereichen über Weichbodenmatten. Beim Bouldern wird versucht möglichst schwierige Bewegungsabläufe zu schaffen. Der Übergang zum Seilklettern ist fliessend. Dieses fängt an mit boulderähnlichen Routen (kurz und mit komplizierten Kletterstellen, die aber zu hoch für ungesichertes Klettern sind) bis hin zu langen Kletterrouten mit vielen Seillängen (oft mehrere hundert Meter hoch), wo dann das Lösen einzelner Stellen im Vergleich zum Gesamtanspruch in den Hintergrund gedrängt wird.

Was möchtest Du wissen?