Was ist der Unterschied zwischen 10.000m und 10km - Lauf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

10 km wird bei Straßenläufen ausgeschrieben

10.000 m (oder auch 5.000m / 3.000m usw.) wird bei Bahnläufen ausgeschrieben.

Mehr zum Thema Leichtathletik auch auf www.hdsports.de/leichtathletik

Mit 1okm ist in der Regel ein Strassen- oder Geländelauf gemeint, mit oder ohne Gefälle, unterschiedlichem Belag, gelaufen mit Laufschuhen und durchführbar als Massenrennen. Mit 10,000m ist immer Stadionlauf gemeint, gelaufen mit Spikes auf Tartan (und deshalb immer schneller als 10km) gegen eine begrenzte Anzahl Gegnerinnen.

Ich wusste gar nicht das es da einen Unterschied gibt.

Trainingsgestaltung Lauf/Mittelstrecke

Hey Leute ich hab ma wieder ne Frage ;)

Und zwar bin ich Läuferin (400m,800m,1500m) und weis nicht wie ich mein Training am besten einteilen soll. Ich habe immer Dienstags und Donnerstags Bahntraining und mache 2x die Woche zu Hause Krafttraining. Außerdem 1-2 Dauerläufe verschiedener Intensität (einen langen - ca 10-15km und einen kurzen schnellen). Wann würdet ihr euch das einteilen ? (also Dienstag und Donnerstag Bahntraining ist fix)

Und außerdem: wie soll eine Mittelstrecklerin wie ich das Krafttraining gestalten (habe Geräte für: Beinbeuger, Beinstrecker, Butterfly, Lang- und Kurzhanteln ; und mache Liegestütz, Übungen für Rumpfstabilität, Sit-ups) ? also wieviele Wiederholungen mit welchen Gewichten ? Als läuferin brauche ich ja nicht Maximalkraft trainieren sondern Kraftausdauer - was auch immer das ist da kenn ich mich nicht so aus --> bitte helfen !!!

LG Sportycookie

...zur Frage

einfluss von 400m-training auf die fasertypenverteilung

der 400m gehört ja noch zu den sprintdisziplinen in der leichtathletik. da ich eine ganz gute zeit laufe, wollte ich mich eigentlich neben 100m und weitsprung ev. noch auf diese disziplin spezialisieren. habe neulich von einem freund gehört, dass ein 400m-lauf auch wesentlich von st-fasern abhängt, und ein entsprechendes training ft-faser in st-fasern umwandeln würde.

ich dachte erstmal das wär quatsch, weil die st-fasern ja eher deutlich wichtiger sind für 10km und marathondistanzen. aber dann habe ich auch einiges dazu gelesen, dass z.b. selbst ehemalige marathonläufer die 400m in unter 50 sekunden laufen können! zudem habe ich noch vage in erinnerung, dass einmal ein deutscher marathonläufer auf die 400m umgestiegen ist und sogar (vize?) europameister wurde

sind die st-fasern für die hohe laktattoleranz zuständig und erfolgt eine allmähliche umwandlung durch ständiges training mit hoher laktatbildung ? ich hätte dann nämlich angst, dass meine 100m- und weitsprung ergebnisse darunter leiden würden was meint ihr ?^

...zur Frage

Tipps, Tricks und Taktik beim 800m lauf?

Hallo, Ich habe am Sonntag (in sechs Tagen) einen 800m Wettkampf und will wissen ob es da irgendeine gute Taktik gibt die ich nutzen kann (aus Erfahrung weiß ich das bei unseren laufen immer ziemlich schnell gestartet wird, fast gesprintet, damit jeder eine möglichst gute Anfangsposition hat) oder ob man etwas bestimmtes essen kann was einem zum Beispiel noch mal ein bisschen mehr Kraft gibt ( ich glaube man sollte auch am Abend davor möglichst viel Kohlenhydrate essen, oder? Also z.B. Nudeln?)? Und ob es sonst noch irgendwelche Tipps gibt? Aber erstmal nochmal ein paar Informationen: Ich bin ein 13- jähriges Mädchen und trainiere regelmäßig Leichtathletik so 2-3 mal die Woche und mache aber auch so noch Sport. In den Sommerferien hab ich regelmäßig für den 800m lauf trainiert mit natürlich 800m läufen, Treppenläufen und joggen (ich gehe aber auch so manchmal joggen meistens sprinte ich dann zwischendurch auch mal). Und im training laufe ich normalerweise so zwischen 2:54 und 2:58 min. aber natürlich gibt es auch ausnahmen also es war auch schon manchmal ein bisschen schlechter und manchmal ein bisschen besser. Mein Rekord liegt bei 2:52 Minuten die ich schon zweimal geschafft habe. Ich freu mich schon auf eure Antworten! GLG Geilofax

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?