Was ist der richtige Vorbereitungsplan für 3 Wochen im Fussball? (tipps, trainingsmethoden etc.)

2 Antworten

Also ein pauschalen Vorbereitungsplan gibt es nicht. Aber ich würde dir raten in der ersten Woche mal die Grundlagen Kondition zu trainieren. Also Ausdauer sachen machen. Danach auf jedenfall technische Dinge mit Ball und Sprints trainieren. Vorbereitungsspiele sind auch ganz wichtig. Allerdings erscheint mir ne Vorbereitung von 3 Wochen doch etwas arg kurz. Es gibt aber auch sehr viele gute Bücher zu diesem Thema. Schau doch einfach mal bei Amazon.

Also da ich selbst Fußballtrainer bin kann ich dir folgende Internetseite empfehlen!

www.soccerdrills.de

da findest du super Trainingsmethoden für jeden Bereich die du natürlich auch entsprechend nach deinen Vorstellungen gestalten kannst. Also ich benutze oft übungen von der Seite und den kleinen (e-jugend) macht es auch Spaß ; )

Wer kann mir gute Software für Fußball-Trainer (Übungen, Trainingsgestaltung, etc.) nennen?

...zur Frage

ich bräuchte ein paar tipps zum trainieren einer e-jugend.

bin Mama von einem spieler der jetzigen e-jugend da kein trainer gefunden wurde habe ich mich dafür gemeldet.bräuchte ein paar tipps was ich mit den jungs machen kann.vielen dank.ich hoffe es kann mir jemand helfen

...zur Frage

An was sollte / muss man denken (beachten), wenn man Fussball - Jugend - Trainer werden möchte ?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Fußball aufhören wegen Trainer

Fußball ist mein Ein und Alles , aber ich bin nun 15 und mein Trainer hasst mich mein Trainer seit der D-Jugend und lässt mich nie spielen . Bin auch nicht der Beste , aber es sollte für ne Halbzeit reichen. Nun frag ich mich ob ich Tennis anfangen soll. Bin laut dem Tennistrainer sehr gut für einen anfänger

...zur Frage

E-jugend Fußball - Tipps?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?