Was ist der richtig Helm für Downhill MTB? Kostenpunkt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Vollvisierhelm ist eig. Pflicht! ebenso wie Protektoren! und nimm keine billigprodukte! der helm und die protektoren sind dein einziger Schutz, hier sotte auf keinen fall gespart werden! geh einfach mal in einen Fachhandel und lass dich dort beraten, denn helm und protektoren sotten auch gut sitzen! ab welchem preis downhillhelme billig produkte sind, kann man so nicht sagen. Es gibt sicherlich gute günstige helme, aber tortzdem auch mogelpackungen ;)

Gründsätzlich sind alle Tüv geprüften Helme zu empfehlen, da diese einen gewissen Standard und Schutz bieten müssen. Von daher ist es wichtig auf das Tüv Siegel zu achten. Was die Preise betrifft da lohnt es sich zu vergleichen. Nicht alles was teuer ist ist auch gleich besser. Du bekommst Downhill MTB Helme von ca. 40 Euro aufwärts bis 140 Euro oder teurer. Im Endeffekt mußt du auch wissen ob du einen geschlossenen Integral ( ohne Visier natürlich ) oder einen mit Öffnungen versehenen Helm haben möchtest. Beides bietet dir einen entsprechenden Schutz wobei der mit Öffnungen versehene Helm natürlich eine bessere Luftzirkulation bietet und auch etwas leichter ist. Ich halte den Cratoni C Maniac für ganz gut. Siehe hier auch den unteren Link. Da sind dann auch noch andere Helme zur Auswahl. Mit knapp 65 Euro liegt er auch in einem angemessenen Preislichen Rahmen.

http://www.fahrradhelme-online.de/downhill-helme-c289337

Juergen63 29.04.2011, 16:53

Je nach Downhillstrecken die du fährst ist natürlich zu überlegen ob du nicht besser einen Helm mit geschlossenem Kinnschutz wie den Alpina Evolution nimmst.

0

hi.Wie bereits oben erwähnt sind Protektoren dein Schutz also würde ich auch auf gute Qualität achten.Ich finde aber nicht es die Produkte unbedingt teuer sein müssen.Ein Aldi Radhelm hatte vor ein paar Jahren z.b. enen testsieg für Sicherheit und behütet seit Dem auch meinen Kopf vor Verletzungen.Du solltest auf Testergebnisse von renomierten Prüfern achten um zu sehen welcher für dich der Richtige ist.

P.s. bei gebrauchten Sachen wäre ich aber vorsichtig da nach einem heftigen Sturz die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

Wer Downhill fährt, braucht neben dem passenden Bike und entsprechenden Bremsen auch Protektoren und einen Integralhelm. Da es beim FR und DH nicht um gute Belüftung gehen kann ist schon klar. Das Tempo und Verletzungsriskio ist beim Bergabsport sehr hoch. Daher wäre ein Integralhelm wirklich angesagt.

Da das FR/DH absolut nicht mein Revier ist, weil hier nur bergabgdönst und gestylt wird und hier eh nur Moneten verschossen werden und die Natur missbraucht wird, würde ich auch bei einem Helm weniger auf den Preis schauen. Der Helm ist schon eine Art imaginärer Lebensversicherung. Aber nach 5 Jahren intensiver Nutzung hat der auch keine Herstellergarantie mehr.

Nach den Anschaffungskosten für einen guten Helm sollten die kurzfristigen Kosten für den Reifenersatz und Federgabel und Federbein/Dämpfer Servicekosten auch in Betracht gezogen werden.

Was möchtest Du wissen?