was ist der linkshändervorteil beim tennis?

3 Antworten

Je nach Erfahrung und Spielpraxis haben Linkshänder nur deshalb einen Vorteil, weil diese Spielweise einfach ungewohnt ist. Spielt man regelmäßig gegen Linkshänder reduziert sich der Vorteil des Linkshänders meiner Meinung nach lediglich auf den Aufschlag. Ich kenne auch Rechtshänder deren Rückhand besser als die Vorhand ist, somit ist das praktisch das Gleiche wie bei Linkshändern. Wie gesagt, ein wirklichen kleinen Vorteil haben Linkshänder beim Aufschlag, weil ds eben der Effekt des Slice- und Kickaufschlages eben anders herum ist. Aber auch da gilt es, wenn man oft genug gegen Linkshänder spielt, gibt es keinen Vorteil mehr.

Den "Linkshändervorteil" gibt es in vielen Sportarten, Tennis, Badminton, Tischtennis, Eishockey...eigentlich alles mit Schläger.

Das ist aber kein wirklicher vorteil, es kann zwar einer sein wenn man einen Gegner hat der damit absolut nicht zurechtkommt wenn er umdenken muss und euch dann immer auf die Vorhand spielt aber eigentlich ist das kein Vorteil.

Ist ja das selbe wenn du nur mit rechtshändern spielst, man gewöhnt sich daran in welche ecken man besser nicht spielt.

Gruß

Die haben eben den Vorteil, daß die spontane Reaktionen der rechtshändigen Gegner eben nicht darauf eingestellt ist. Ich habe das schon hin und wieder verpennt, daß ich gegen einen Linkshänder spiele und bin erst im zweiten Spiel wach geworden. Dann stelle ich mich aber darauf ein (natürlich sonst sofort bei Spielbeginn), vor allem auch bei der Standposition bei meinem Aufschlag. Auch die Aufschläge der Linkshänder kommen oft gefährlich ungewohnt, vor allem wenn die geschnitten sind, besonders auf Teppichboden, da muß man höllisch aufpassen und genau den Ball angucken.

Was möchtest Du wissen?