Was ist der anspruchsvollste Schwimmstil?

0 Antworten

Kindern "tauchen" lernen?

Guten Abend!

Ich habe mal eine Frage!

Meine Tochter ist jetzt 3,5 Jahre alt , hat ihren ersten Schwimmkurs absolviert und schwimmt gut und ausdauernd in einem technisch sauberen Schwimmstil, der immer und immer und immer wieder gelernt wurde (von einem erfahrenen Schwimmtrainer, nicht von uns Eltern ;)). Sie hat auch großen Spaß am schwimmen und sie springt auch ins Wasser, taucht unter, kommt wieder hoch und schwimmt weiter......... alles kein Problem, in dem Fall auch das untertauchen nicht.

Was uns Probleme macht ist dieses obligatorische "Ring aus dem Wasser holen" um das Seepferdchen machen zu können, doch das kriegen wir nicht hin. Weil sie es irgendwie nicht hinbekommt, "kopfüber" unterzutauchen, also so,dass sie mit den Händen auf den Boden kommt, das traut sie sich einfach nicht.

Ich finde das sehr komisch, natürlich ist es eine andere Bewegung, aber untertauchen ist untertauchen sollte man doch meinen, oder?

Hat jemand einen Tipp, wie man ihr das leichter machen kann? Wie man das am besten lernt? Jetzt grade ist Schwimmkurs-Pause und wir gehen natürlich dennoch weiter regelmäßig mit ihr schwimmen. Die Zeit würden wir gerne nutzen um ihr das näher zu bringen und auch, um ihr die Angst zu nehmen.

Ich wäre über Tipps sehr dankbar :)

...zur Frage

Voltigieren - Probleme beim Aufgang?

Hallihallo, folgendes Problem: So langsam soll ich mal den Aufgang im Galopp lernen, habe allerdings immer das Problem, dass ich mein Schwungbein, also das rechte, überhaupt nicht hoch bekomme. Ja, die schnellste bin ich da sicher auch nicht, aber das viel Schlimmere ist, dass ich das Bein gar nicht erst in Bewegung bekomme! Wenn ich aktiv abspringe und ziehe, lande ich zwar in einem ganz netten Strecksprung, aber ich kriege es einfach nicht hin, zeitgleich das Bein hochzuziehen und bleibe evtl sogar ganz in der Senkrechten stecken. Wenn ich mich nur auf das Bein konzentriere, bewegt es sich zumindest ein wenig, auch wenn es dann krumm ist und ich mich zum Pferd drehe. Witzigerweise habe ich mit dem schnellen Bein keine Probleme am Holzpferd oder wenn ich im Schritt hoch geworfen werde. Am besten klappt es immer noch auf dem Holzpferd, denn das ist so "klein", dass ich nicht ziehen muss, sondern direkt stützen kann. Wenn ich dann aber GLEICHZEITIG mich hochziehen und das Bekn mitnehmen soll, versage ich grandios. Hat jemand eine Idee was ich da machen kann?

...zur Frage

Wie oft muss man ins Schwimmtraining um Erfolg zu haben?

Wie oft und lange sollte man schwimmen trainieren, wenn man an einem Triathlon teilnehmen möchte und die meisten Defizite beim Schwimmen hat?

...zur Frage

Brustschwimmen oder Kraulen für die Kinder?

Lernen Kinder immer zuerst das Brustschwimmen oder kann es sinnvoll sein von Anfang an auch das Kraulen zu erlernen?

...zur Frage

Worauf muss man bei der optimalen Wasserlage beim Kraulen besonders achten?

Ich möchte gerne meine Freistiltechnik verbessern. Worauf kommt es bei der Wasserlage beim Kraulstil besonders an? Was sind die häufigsten Fehler? Wer hat Tipps für mich?

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?