Was ist denn Randori-Training im Judo?

1 Antwort

Randori ist eine Art des Übungskampfs. Im wesentlichen geht es dabei darum erlernte Techniken anzuwenden, wobei es nicht um den Sieg geht, wie bei einem Shi-ai, sondern darum das Erlernte möglichst gut umzusetzen. Um gezielter Techniken oder Situationen zu trainieren, kann zum Beispiel Boden-Randori oder Stand-Randori gemacht werden. Dabei wird direkt im Bodenkampf begonnen beziehungsweise der Kampf abgebrochen wenn nach einem Wurf normalerweise der Übergang zum Bodenkampf beginnen würde. Beim Randori können auch körperlich ungleiche Partner miteinander trainieren. Es wird von den Randoripartner beidseitig erwartet, dass der jeweils andere erkennt wenn eine Technik gut und korrekt ausgeführt und diese dann auch bewusst zugelassen wird, selbst wenn, aufgrund von z.B. Körperkraft, dies möglicherweise abwendbar wäre.

Lg Murmel

Was möchtest Du wissen?