Was ist das Rotpunktklettern?

2 Antworten

Das Rotpuktklettern ist eine KLetter- Taktik. Erfolgreiches Rotpunktklettern setzt sich aus 4 Schritten zusammen: Passende Route auswählen, dann die Route ausbouldern, einzelne Passagen durchklettern und zum Schluss folgen dann die Durchstiegsversuche.

Ich muss Raiba widersprechen!

Rotpunktklettern ist ein Kletterstil (wie zum Beispiel auch Topropen), keine Taktik. Beim Rotpunkten zählt der Versuch nur als erfolgreicher Durchstieg, wenn Du im Vorstieg alle Expressen selber in die Haken klinkst, Dein Seil einlegst und die Sicherungskette bei Deinem Versuch nie belastest.

Wurde u.a. von Kurt Albert im Frankenjura eingeführt. Routen, die so geklettert wurden (im Gegensatz zu z.B. einem technischen Durchstieg) wurden damals mit einem roten Punkt am Wandfuß markiert.

Es gab damals dann noch Pinkpunkt, da durften die Expressen schon in der Wand hängen. So werden heute in der Regel Routen begangen, da das "Abbauen" der Routen in steilem Gelände mühselig und nicht wirklich sinnvoll ist.

Was möchtest Du wissen?