Was ist das perfekte Frühstück vor einem 10km Wettkampf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest im Training testen, was dir am besten bekommt. Das ist bei jedem etwas unterschiedlich. Ich essen morgens wie gewohnt mein Müsli (Frischkorn, selbst gemahlen, mit Obst, Nüssen usw.). Wenn der Lauf nachmittags um 17 Uhr ist, sind zum Mittagessen Nudeln noch möglich. Ich bin die dunklen (Vollkorn) gewöhnt. Da ich schon in Ruhe einen hohen Grundumsatz habe, brauche ich recht viel Nahrung. Ich esse meistens 60-90 min vor dem Start nochmal eine Banane oder Powerbar, je nach bevorstehender Steckenlänge. Vor einem Marathon oder Ironman esse ich meist 45 min vor dem Start noch eine halbe Banane oder halben Riegel.

Wenn der Lauf erst um 5 Uhr nachmittags ist, ist hast du vormittags genügend Zeit um deine KH Speicher noch etwas aufzufüllen. Hier sind Nudeln, Vollkorn, Haferflocken oder auch Reis ratsam. Das Ganze kannst du natürlich mit etwas Obst, Salat und auch etwas magerem Fleisch abrunden. Eine größerer Mahlzeit sollte 2 Stunden vor dem Lauf beendet sein. Kurz vorher kannst du noch kleine Snacks wie Bananen, Trockenobst oder Energieriegel zu dir nehmen. Auch daran denken genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

ja, frühstücken kannst du ganz normal, nicht zu üppig, nicht zu kalorienlastig. mittags auch ganz normal, was du immer isst. bei mir ist es eher besser, wenn ich sogar 4 stunden vor dem lauf die letzte malzeit zu mir genommen habe, weil ich immer recht schnell sonst seitenstiche bekomme. Und die sind ja nicht so toll beim laufen. was die anderen geschrieben haben, wäre mir persönlich bisschen zuuuu viel an KH, setze den schwerpunkt eher auf eiweisse, so lernt der körper beim laufen erst den KH-Speicher, also Glykogen und dann den Fettspeicher anzuzapfen, weniger die eigene Muskulatur als Energielieferant zu nutzen.

Viel fettarme Kohlenhydrate wie z. B. Nudeln, aber nicht gleich vor dem Lauf weil das dann auf die ausdauer geht

Wenn du erst am Nachmittag läufst, kannst du völlig normal frühstücken. 2-3 h vor dem Lauf die letzte Mahlzeit. Und vielleicht direkt davor noch eine Banane.

Was möchtest Du wissen?