Was ist das besondere an einem Tartanboden?

2 Antworten

Tartan ist eigentlich der schnellste Belag. Beton wäre vermutlich noch schneller, aber der ist auch extrem hart und man kann nicht mit Spikes drauf laufen. Von daher relativiert sich das wieder, denn mit Spikes kann man am schnellsten laufen. Und der Tartan gibt auch etwas nach, das ist deutlich besser für die Gelenke als der Betonboden.

Auf Tartan läst es sich sehr leicht und ohne große Gelenkbelastung laufen. Spike-Schuhe haben einen super Halt darauf und bei Olympia und Co wird er etwas härter gestaltet mit Beton darunter um noch schneller laufen zu können.

Einen Marathon mit Wettkampfschuhen laufen?

Kann man mit leichten Wettkampfschuhen, die natürlich nicht besonders stützen und dämpfen einen Marathon laufen oder ist es besser in dem Fall die normalen Trainingsschuhe zu tragen?

...zur Frage

Gleichgewichtsstörungen beim Laufen - Was tun?

Ich habe - vorallem im Winter - beim Laufen so gesehen kein Problem, aber wenn ich dann eine Pause einlegen muss, dann hab ich desöfteren mit dem Gleichgewicht zu kämpfen. Liegt das daran, dass meine Ohren sehr stark abkühlen und deswegen der Gleichgewichtssinn im Innenohr beeinträchtigt wird, oder kann es auch andere Gründe geben? Und warum nur beim langsam Gehen und nicht beim Laufen selbst?

...zur Frage

Muskelzerrung oder Muskelfaserriss? Wie unterscheiden?

Ich war gestern beim Fußballtraining und habe so nach und nach allmählich Probleme in der linken Oberschenkelrückseite bekommen. Habe daraufhin Sprints vermieden, das Training aber bis zum Ende durchgezogen. Im Anschluss daran konnte ich normal nach Hause laufen, kurz vor meiner Haustür tat es bei einem Schritt aber einmal kurz ein bisschen "plötzlich" weh. Aber auch danach konnte ich weiter normal laufen. Zuhause habe ich dann erstmal ein kaltes und anschließend ein heißes Bad genommen, nachts dann keine Schmerzen gehabt. Heute tut es beim schnellen Gehen etwas krampfartig weh, aber wenn ich langsam belaste, habe ich das Gefühl, dass der Muskel schon mindestens 90% an Power bringt. Habe ich Glück gehabt und es ist nur ein Zerrung? Woran merke ich das? Eine Delle kann ich nicht tasten, einen Bluterguss sieht man auch nicht. Und wie kann ich möglichst schnell regenerieren? Drei Wochen Pause wäre furchtbar. Danke für Eure Hilfe!
LG Lena

...zur Frage

Wie alt dürfen Laufschuhe sein?

Ich habe ja erst kürzlich mit dem Laufen begonnen und kann nun leider aufgrund von Schmerzen am Mittelfuß nicht mehr laufen. Mir wurde gesagt, dass das mit meinen Laufschuhen zusammenhängen kann. Meine Laufschuhe sind zwar nicht oft benützt worden bisher, aber inzwischen doch schon 2 Jahre alt. Soll ich mir nun vorsichtshalber neue Schuhe kaufen, oder tun es die Alten noch?

...zur Frage

Starke schmerzen im Rücken, nach Epi-Anfall. Was kann ich tun , daß es wieder besser wird?

...zur Frage

Passen Laufen und Radfahren zusammen?

Ich habe gelesen, dass Laufen und Radfahren nicht zusammenpassen. Und das entspricht auch dem, was uns jungen Radsportlern vor Jahren gesagt wurde. Aber wie geht das dann im Du- und Triathlon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?