Was ist beim Zugspitzlauf zu beachten?

4 Antworten

Das schlimmste denke ich ist die große Höhe. Dafür würde ich in regelmäßigen Abständen training auf ähnlichen Höhen empfehelen. Dann aber wieder runter in normale Lagen. Das Nennt man Höhentraining und ist wichtig auf den geringeren Sauerstoffgehalt einzustellen. Des weiter ist es vielleicht gerade bei diesem Lauf wichtiger sich ein bisschen mit dem Wetter zu beschäfftigen. Man hat ja gesehen wie die Verantwortlichen das amchen. Dann sollte man sich da nicht daraufverlassen sonder auch selber so viel sein und sagen, das ist mir zu gefährlich!Soweit mal dass glaube ich hilft deinem Freund schon extrem mit dem Höhentraining!

Nachdem es im letzten Jahr 2 Todesfälle wegen dem plötzlichen Schneesturm auftrat, sollte er sich auf jeden Fall täglich den Wetterbericht im Internet ansehen. Außerdem sollte er es nicht zu leicht nehmen mit der Kälte, denn je höher man dort raufläuft um so kälter wird es auch. Die Luft ist dort oben etwas dünner als unten, was aber jetzt beim Berglauf nicht viel ausmachen sollte. Wichtig ist wirklich die richtige Kleidung und die eigene Einschätzung - was ist noch gesund und was nicht. Ich sehe mir grundsätzlich immer täglich 7 Tage vor meine Events den Wetterbericht an, damit ich mir ein Bild machen kann, wie es mit der Witterung aussieht. Mit Hamburg hat es bei mir jetzt 2x wunderbar geklappt, denn der Wetterbericht meldete immer schönes Wetter an und das stimmte bisher.

Die Zugspitze ist nicht so hoch, dass du deswegen spezielles Höhentraining machen musst. Schaden tut es natürlich nicht, wenn du die Gelegenheit hast. Wichtig ist, wie schon erwähnt wurde, sich Gedanken übers Wetter und seine Ausrüstung zu machen. Auch bei gutem Wetter ist es oben sehr viel kälter als im Tal und beim steilen Gipfelanstieg ist man nicht mehr schnell unterwegs. Eine Jacke gehört auf jeden Fall an den Mann, auch Handschuhe und eine leichte Mütze würde ich bei so einem Lauf immer mitnehmen. Fürs Training finde ich es wichtig, bergauf zu trainieren. Wenn möglich kürzere Bergläufe, mindestens aber immer wieder Hügel ins Training einbauen. Auch ein Bergwanderurlaub wäre keine schlechte Vorbereitung, wenn ihr nicht in Bergnähe wohnt. Nach dem flachen Anfangsstück wird es relativ steil, laufen tun da nur noch die wenigsten. Es ist also viel wichtiger, dass die Muskulatur schnelles Bergaufgehen gewohnt ist und dass man trittsicher ist und auch bei Erschöpfung seine Füße noch richtig setzen kann.

6

Super Tipps, danke! Werd mich auch mal mit dem Höhentraining beschäftigen und wie man das am besten mit einbaut.

0

Wie läuft man schonend bergab?

Ich meine beim Joggen, dass man nicht durch die Hangabtriebskraft noch eine zusätzliche Belastung der Gelenke verursacht.

...zur Frage

Was muss ich bei der korrekten Einrichtung einer Toprope-Sicherung beachten ?

Worauf muss man unbedingt achten, wenn man eine Toprope-Sicherung einrichten möchte ? Ich werde mir wahrscheinlich nochmal eine ausführliche Erklärung von einem Freund geben lassen, aber um schon Mal das ein oder andere gehört zu haben, wäre ich für ein paar Hinweise dankbar.

...zur Frage

Welche Sicherheitsregeln beim Klettern gibt es?

Ich habe gerade erst mit dem Klettern begonnen und daher noch nicht so viel Erfahrung. Gibt es beim Klettern bestimmte Sicherheitsregeln, die es unbedingt zu beachten gilt?

...zur Frage

Vorbereiten für die Armee

Hallo zusammen !

Ich bitte ab hier darum, dass nur die die wirklich Ahnung haben weiterlesen. Ich bin 17 Jahre alt, halbwegs männlich, 1,75m auf 80kg und habe vor die Fremdenlegion zu besuchen. Ich möchte mich mit den nächsten Jahren vorbereiten für die FL. Ich laufe seit ca 1Monat wieder und mache Liegestütze, Klimmzüge und Sit ups und Kniebeuge und Hyperextensions und Fersenheben.

Ich möchte jetzt wirklich nicht diskutieren warum wieso weshalb ich zur Fremdenlegion möchte sondern wirklich Ideen und Tipps, deshalb sollen ja auch nur Fachleute weiterlesen. Ich habe mich Monate lang mit dem Thema auseinander gesetzt und mich bringt nichts davon ab also bitte ich wirklich nur um mir persönlich helfende Antworten

Momentan trainiere mit allen Übungen nach dem Schema 3 Sätze * max. Wiederholungen und beim laufen 45-60 Minutenn laufen ( Laufen+ Training findet alle 2 Tage statt ). Ich finde meinen Trainingsplan selbst irgendwie ungenügend und brauche Hilfe um meinen Traum zu erreichen und deswegen suche ich nach erfahrenen Personen ( möglichst selbst ein Fremdenlegionär oder so etwas ) die mir sagen können wie ich mich gut drauf vorbereite.

Ich bin schon im Forum von der Legion angemeldet aber derartiges wie die körperliche Vorbereitung habe ich nicht gefunden. Ich will eben nicht nur "Fit" sein sondern schon vorher meine Hausaufgaben gemacht haben.

Noch mal kurz: ich nehme nur positive Antworten war als spart euch die Zeit

...zur Frage

Die Sache mit dem Körperfett und dem Muskelaufbau bei Übergewichtigen

Liebe Leute im Laufe der letzten Monate haben sich noch ein paar wichtige Fragen angestaut mit denen ich alleine nicht wirklich weiter komme.. Über etwas Hilfe würd ich mich freuen!:)

  1. Kann ich davon ausgehen, dass ich wenn ich z.B bei einem Split Training im Wochenryhtmus eine Muskelgruppe trainiere und ich pro Woche mehr Wiederholungen mit dem selben Gewicht, oder sogar mehr Gewicht zu bewegen schaffe, auch automatisch ein "Muskelaufbau" statt gefunden hat?

Also heisst eine "Kraft" Steigerung auch --> mehr Muskelmasse? bei einem Maximal Kraft Trainiererdem wäre das ja zb nicht unbedingt der Fall.

  1. Kann ich meinen Kfa Anteil während einer "Muskelaufbau" phase reduzieren? Dort brauche ich ja eigentlich einen Kcal Überschuss, der dem Körper den "Luxus" erlaubt, Muskelmasse aufzubauen. Allerdings wird so natürlich fett angesetzt. Kann ich dieses Fett wieder "abbauen" wenn ich morgens mit leeren Glykogenspeichern und nur Bcaas zu mir nehme trainiern gehe? und zwischen den Krafttrainings Tagen Cardio mache, also meine Fett -Depots trotz eines leichten Kcal überschusses angreifen?

  2. Wie ist das bei z.B Übergewichtigen? Ich kenne Leute die stark übergewichtig warenund einfach ihr Fett loswerden wolltem, dazu Krafttraining, Cardio UND ein KalorienDEFIZIT gefahren sind, und trotzdem viel Muskelmasse aufgebaut haben. Liegt das daran weil dem Körper durch das viele Körperfett schon ein gewisser Luxus bzw eine Reserve an Energie signalisiert wird, die den Muskelaufbau möglichmacht?

Weil das ja eigentlich der "Kcal Defizit = Kein Muskelaufbau" Regel wiederspricht..

Das würde mich wirklich mal brennend interessieren!:) über antwort würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße

...zur Frage

Wie oft in der Woche kann man einen Berglauf in den Trainingsplan einbauen ohne sich zu überfordern?

Neuerdings bin ich total begeistert vom Berglauf. Am liebsten würde ich jeden Tag meinen Hausberg rauf laufen. Doch so wie heute habe ich mich gezwungen locker in der Ebene zu laufen, da ich meine Hüften etwas spüre. Wie oft darf man denn einen Berglauf in das Trainingsprogramm aufnehmen? Ist es o.k., wenn von 5 Laufeinheiten 3 Einheiten im Trainingsplan Berglauf sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?