Was ist beim Klettern mit "weich greifen" gemeint?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Weich greifen" bedeutet einen Griff am Scheitelpunkt einer Bewegung zu fassen.

Wenn die Bewegung in Vorschwung (in gegengesetzte Richtung), Schwung (in Richtung Zielgriff) und Greifen aufgeteilt wird, bedeutet das, dass man genügend Zeit hat um die Hand an einem Griff locker und sanft abzusetzen anstatt verkrampft nach dem Griff zu schnappen (im Fall von unzureichend oder zuviel Schwung).

Es ist auch ganz wichtig, den Griff spüren zu lernen. Welche Form hat er, wie ist die Oberfläche, in welche Richtung ist die Belastung am Besten. Mit mehr Erfahrung bekommt man natürlich auch mehr Gespür und muss nicht extra darauf achten. Gute Kletterer können demnach einen Griff auf Anhieb richtig nehmen und belasten. Bei Anfängern ist oft zu beobachten, dass sie erst ihre Hand und Finger sortieren müssen, bevor sie den Griff richig halten.

Anfänger neigen dazu, alle Griffe, die ihnen zwischen die Finger kommen, so fest zu halten, wie es eben geht. Im Fachjargon sagt man: Sie schrauben die Griffe zu. Das kostet viel Kraft und ist eigentlich nie nötig. Versuchen Sie einmal, bewusst die Griffe nur so fest zu halten, wie es nötig ist. Selbst wenn es steil wird, reicht es häufig, die Hände nur aufzulegen.

Was möchtest Du wissen?