Was ist bei der Auswahl eines Proteins zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Whey Protein ist vor und bes. nach dem Training geeignet.

Die Qualität eines Proteins ist abhängig nach deren Anteil von BCAAs und für den Muskelaufbau essentiell, was ein gutes Whey auch beinhaltet ; zzgl hat es eine schnelle Aufnahmegeschwindigkeit.

BCAAs isoliert zu konsumieren bringt allerdings keine Vorteile!!

Kasein besteht überweigend aus Milchprotein u. ist langsamer verdaulich und bes. für für das entgegenwirken des Proteinabbaus geeignet.

Pflanzliche Proreinsupplemente haben einen geringeren Anteil an BCAAs also ein schlechteres Aminosäureprofil allerdings kann man dadurch ebenfalls den Muskelaufbau unterstützen (bes. für Veganer geeignet)

Mehrkomponentemnprotein ,darunter kann man alles verstehen (bes. Minderwertige Qualtät) und ist mit Vorsicht zu geniessen! ( zB hoher Weizenanteil) also genau auf die Inhalte prüfen.

Eine kombi. von Whey und Casein ist als Optimal anzusehen!!

Da es sich um Nahrungsergänzungsmittel handelt sollten diese auch nur als Ergänzung dienen!!!

Renommierte Marken verwenden,welches ist Geschmackssache.

Gundsätzlich lässt sich der Proteinbedarf (1,5 g/kg FFM) über die Basisernährung decken, dh Fleisch,Fisch,Milchprodukte,Eier usw liefert alles was man braucht.

Die Kalorienbilanz sollte bes. als Fortgeschrittener leicht positiv gehalten werden (250 kcal) um ein anaboles Millieu zu gewährleisten wenn man an massiven Muskelaufbau interessiert ist. (zzgl andere Faktoren die hineinspielen zB Genetik,P-Ratio usw.

Als Anfänger kann man auch mit einem moderaten Defizit Muskeln aufbauen.

Man sollte sich keiner Illusionen hingeben, entscheident ist der optimaleTrainingsreiz der erstmal gesetzt werden muss,(Training) ohne diesen wird nichts passieren, dh man kann sich keine Muskeln ohne Training anessen!

Gruss S

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eiweiß ist primär erstmal Eiweiß. Unterschiede gibt es dann in der Wertigkeit. Das ist ähnlich wie bei den natürlichen Nahrungsmitteln die auch einen unterschiedlichen Eiweißgehalt aufweisen. Du musst nicht zwangsläufig ein überteuertes Produkt kaufen. Letztlich soll das künstliche Protein auch nur eine Ergänzung darstellen. ich persönlich habe gute Erfahrung mit Produkten von Multipower, Haleko oder Weider gemacht. Neben der Wertigkeit sollte das Produkt sich auch problemlos auflösen und vor allem einen guten Geschmack haben. Da gibt es dann auch einige Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es für einen Hobbysportler egal für welches Protein er sich entscheidet, solange es tierischer Herkunft ist. Pflanzliches ist minderwertiger. Ob nun Casein, Molke (Whey), Eiprotein, oder aber ein Mix - das ist Geschmackssache. Nach 34 Jahren im Kraftsport kann ich guten Gewissens Proteine aus deutscher Produktion empfehlen: Body Attack, All Stars, BMS, Künzler und ganz besonders die in meinen Augen qualitativ besten Proteine von Bodybuilding Depot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?