was haltet ihr von klettern als ausgleichsport für tennis?vorteile und nachteile wenn ich 1 x in

3 Antworten

Warum nicht? Da die beiden Sportarten sich nicht gegenseitig ausschließen (wie z.B. Tennis-Badminton-Tischtennis), dürfte es kein Problem geben. Ich denke sogar, es könnte eine kleine Ergänzung sein. Da man auch beim Klettern doch ein wenig Kraft braucht und vor allem viel Konzentration haben muss, ist das sicherlich ein guter Ausgleich.

Deine Schlagtechnik beim Tennis schadet es halt nicht.

0

Ich finde Klettern eine sehr gute Ausgleichssportart zum Tennis, weil Tennis eine sehr einseitige Sportart gerade für den Oberkörper ist, und durchs Klettern ein super Rumpfstabilität aufgebaut wird. Ich denke, dass man mit einem gut durchtrainierten Oberkörper kaum Rückenprobleme oder Bauchmusklezerrungen durchs Tennis bekommen wird. Für die Schlagtechnik oder Kondition wird Klettern sicher nicht schädlich sein. Der einzige Nachteil ist beim Klettern, wenn du dir da Blasen an der Schlaghand holst, wirst du dir beim Tennis schwer tun... ;-)

Halte Klettern auch für eine geeignete Ausgleichssportart, stimme da voll und ganz Prince zu, der schon das wichtigste erwähnt hat. Gerade um die im Tennis vernachlässigte "Nicht-Schlaghand-Seite" zu trainieren, ist Klettern sicher eine gute Alternative.

Was möchtest Du wissen?