Was haltet ihr von diesem übertriebenen Leichtbau bei Rennrädern?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Finde ich nicht gut 50%
Finde ich gut 50%

3 Antworten

Finde ich gut

Wie schon gesagt, muss im Rennsport das Rad mindestens 6,8 Kilo wiegen. Der Leichtradbau ist meiner Meinung nach mehr was für die Techniker als für denn Rennfahrer. Selbstverständlich kommen hier viele Entwicklungen her, die später im Standard-Radbau Verwendung finden. Von daher positiv für den Radsport, deshalb meine Stimme für "finde ich gut" Meist mache ich die Erfahrung, dass auf sündhaft teuren Leichtbau-Rädern wie z.B den Storck in der Öffentlichkeit (bei Jedermannrennen oder RTF) Fahrer sitzen, die durch einfaches Weglassen des Weizenbiers und des deftigen Abendessens mehr Kilo in 1 Monat abnehmen können als Ihr ganzes Rad wiegt! Und das ist lächerlich. Und gefährlich, da die Räder meist nicht für Ihr Gewicht ausgelegt sind!

Finde ich nicht gut

... , weil es immer noch primär auf den Fahrer oder Sportler selbst ankommt. Ich finde es immer peinlich, wenn jemand mit dem besten Material, trotzdem nicht vorwärts kommt ;-) Wenn außerdem die Fahrräder durch übertriebene Leichtbauweise nur noch bedingt fahrtauglich sind, ist das ganz schlimm. Ist das denn wirklich so?

Die Erbauer dieser Räder sagen selbst, dass ihre Räder nur "bedingt alltagstauglich" sind, bieten sie aber trotzdem manchmal zum Verkauf an! Aber bei abgeschliffenen Speichen, durchbohrten Bremsen und Sättel auf denen man nicht sitzen kann weil sie sonst brechen höhrt für mich die Alltagstauglichkeit komplett auf! (Tour-Magazin, Ausgabe 1/08)

0
Finde ich gut

Da gibt es schlimmeres im Sport, der Leichtradler betreibt immer noch gesunden Sport(wenn alles gut geht) und zwar auf umweltfreundliche Weise. Wenn er sich dann mal so richtig hinlegt wird er alles vielleicht schnell überdenken.Ich weiß aber gar nicht was das Einsparen von Gewicht bringt, da der Trainingseffekt mit einem schweren Rad auch nicht zu verachten ist, und in Wettbewerben Ultraleichte gar nicht zugelassen sind.Vielleicht kommen sie ja nur so in bestimmte für sie stimulierende Geschwindigkeiten, dann sollen sie ruhig so weitermachen solange ihr Rad nicht direkt vor mir zusammenbricht.

Was möchtest Du wissen?