Was haltet ihr von Carbon Langlaufstöcken?

5 Antworten

Der Vorteil von Carbonstöcken liegt einzig beim Gewicht. Ein Rechenbeispiel: Mann muss jedesmal beim vorholen der Stöcke mit dem kleinen Finger gegenhalten. Wenn man in einen der teuren Carbonstöcke investiert (ca.200 -300 Euro) bekommt man ein Gewicht von ca. 50 g pro Meter !!! Durch die Länge des Stockes und der Hebelwirkung bedeutet der Gewichtsvorteil dadurch ca. einem Kilo, den man "weniger" am kleinen Finger gegenhalten muss (man stelle sich eine Wasserflasche vor). Bei einem Volkslauf, bei dem man dies einige tausend Mal macht, merkt man das entsprechend.

Ich würde mir auch das Geld sparen und auf die herrkömmlichen Stöcke zurückgreifen. Carbon ist zwar etwas leichter aber empfindlich gegenüber Stößen/Schlägen was beim Transport immer wieder mal vorkommen kann. Carbon kann in seiner Struktur Schäden haben die äußerlich nicht sichtbar sind. Im Unglücklichsten Fall brechen dir die Stöcke wie demosthenes schon angemerkt hat beim Training/Wettkampf durch.

Ja klar brechen können sie sehr schnell, da hab ich selber einige Erfahrung, aber zum Glück bin ich dagegen versichert. Wenn du relativ wenig läufst rentieren sie sich vielleicht für dich nicht, aber schon bei ambitionierten Hobbyläufern, sind Carbonstöcke meiner Meinung nach angebracht. Der Vorteil: ganz klar das Gewicht.

Bilduntertitel eingeben... - (Langlauf, Langlaufen, Carbon)
9

Vielen Dank auch super mit bild mega einfach danke!

0

Hat es Vorteile barfuß Tischtennis zu spielen ?

Ich bin etwas verwundert, aber letztens war ich zu Besuch in einem Verein und dort haben wirklich ALLE barfuß Tischtennis gespielt. Hab mal gefragt und die meinte es würde das Gefühl für die Bewegung am Tisch verbessern, man würde besser abrollen, etc. Stimmt das oder ist es einfach nur das schönere Gefühl keinen Schuh um seinen Fuß zu haben ?

...zur Frage

Carbon Räder gefährlich ?

Hey,

alle Profisportler greifen auf Carbonräder zurück da diese ja leichte sind ... Da Carbon ein Kunstoff ist macht es keine Anzeichen das es kaputt gehen könnte ganz im Gegensatz zu Stahl. Da Carbon wohl extrem spilttern soll ( Glasartig ) wenn es bricht habe ich schon mehrfach gehört, dass Radfahrer eldenig an diesen glasartigen brüchen mit Carbon Räder gestorben sind ?!?!

Hat es nur etwas mit der Verarbeitung des Kunstoffes zu tuen oder ist es allgemein so, dass wenn es zum bruch geht man mehr oder weniger in "lebensgefahr" schwebt.

In meine Augen klingt alles ziemlich krass eine Aufklärung von euch wäre echt nice :)

Cheers

...zur Frage

Ist es zu spät, mit 25 noch mit Turnen anzufangen?

Mein Schwager turnt seit Jahren sehr aktiv und hat mich letztens dazu aufgemuntert, mal ins Training mitzukommen - ich bin ja recht sportlich, aber in dem Alter noch mit Turnen anfangen? Reizen würde es mich schon, aber bin ich dafür nicht schon zu alt?

...zur Frage

WAs haltet ihr von den Sportsachen von Aldi?

Ich habe ja schon mal die Frage gestellt, ob die Laufsachen von Aldi empfehlenswert sind. Was mich jetzt interessieren würde, wie generell die Sportsachen von Aldi zu bewerten sind.....

...zur Frage

Wo ist der Unterschied bei high oder low Achsen fürs Skateboard?

Möchte wieder mit den Skaten anfangen. Ist schon viele Jahre her... da habe ich mir noch keine Gedanken über Achsen oder Rollen gemacht, da schien es irgendwie nur eine Ausstattung zu geben. Jetzt hat mich einer gefragt, ob ich eine high oder low-Achse möchte. Kann mir bitte jemand erklären wo hier der Unterschied ist?

...zur Frage

Fussball ein richtiger Ausdauersport? Was meint ihr?

Finde ja das Biken und Laufen z.b schon eher Ausdauersportarten sind und halte von Fussball relativ wenig. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?