Was haltet ihr von Billig-Tennisschlägern? Sind die wirklich um soviel schlechter?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich persönlich halte von den sog. "Billig-Tennisschlägern" nicht allzu viel. Aber ich würde sagen, es kommt ganz darauf an, was du im Tennis vor hast !? Hast du vor viel und regelmäßig zu spielen. Dann würde ich dir empfehlen etwas mehr Geld auszugeben und einen Schläger aus der mittleren Preisschiene zu kaufen und später auf einen Turnierschläger der höhreren Preiskategorie zu wechseln. Hast du aber nur vor gelegentlich zu spielen, wird es der etwas billigerer Schläger auch tun. Mit den Schlägern ist das immer so ein Sache, die aber eher subjektiv ist. Jeder Spieler hat in dieser Beziehung ein etwas anderes Empfinden. Trotzdem würde ich dir raten, wenn du ernsthaft Tennisspielen willst, nicht beim Material zu sparen. Das hat keinen Sinn.

Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen, Floyd05!

0

Die Billigschläger sind aber auch schnell über den Jordan, so dass es am Ende sogar teurer werden kann. Diese Schläger bestehen oftmals zu einem erheblichen Anteil aus Aluminium - ein Material, dass für den Bau von Tennisschlägern wirklich nicht zu gebrauchen ist. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich die Schläger dann beim Schlag verbiegen, dazu müßtest Du Dich nicht einmal unbedingt auf den Schläger auflehnen, wie es zum Beispiel meine Kids im Training immer machen.

Wichtig ist das du mit dem Schläger parat kommst. Er sollte gut in der Hand liegen und dir einen angemessenen Schlagkomfort bieten. Hier im Fachhandel die Schläger auch mal auf Griffigkeit etc. prüfen. Auch das Gewicht des Schlägers sollte für dich von der Empfindung angenehm sein. Wenn du dir unschlüssig bist ob Tennis eine Sportart für dich ist würde ich zu anfangs auf einen Leihschläger ausweichen. Hast du Spaß daran und es ist klar das du weiterhin Tennis betreiben willst, dann sollte schon eine angemessene Qualität Priorität haben. Es muß jetzt kein Schläger für 400 Euro sein, aber 150 -170 Euro solltest du schon einkalkulieren.

Was möchtest Du wissen?