Was haltet ihr vom Dehnen beim Tennis?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 11 ABSTIMMUNGEN

ich dehne davor, während und danach 45%
ich dehne nicht 27%
ich dehne vor dem Spielen 18%
ich dehne während des Spielens (in den Pausen) 9%
ich dehne nach dem Spielen 0%

10 Antworten

ich dehne nicht

ich habe gehört, dass durch das Dehnen vor einem tennismatch die Bänder zu sehr ausgedehnt werden und man dadurch nicht so viel Energie in sein Spiel bringen kann. Deshalb wärme ich mich vor einem Match nur durch laufen und Armkreisen auf.

ich dehne nicht

Ich habe es immer gemacht. Aber jetzt habe ich von verschiedenen Seiten gehört, dass es nichts bringt. Ja sogar kann es das Gegenteil bewirken, nach neuesten Erkenntnissen.

http://www.freenet.de/freenet/fitundgesund/fitness/gesundheitsaspekte/dehnen_aufwaermen/index.html

Also mach ich es nicht mehr. Meistens wird es sowieso viel zu kurz gemacht: Ich sehe die Leute beim Tennis: Linkes Bein, rechtes Bein - fertig anfangen. Ich halte mehr davon langsam mit dem Sport anzufangen, also beim Tennis: Lange einspielen, erst kurze Bälle, dann langsam mehr. Ich denke bei anderen Sportarten kann man es ähnlich machen.

ich dehne davor, während und danach

Ich dehne mich vor dem Spiel,während und auch nach dem Spiel, weil man dadurch ein stück weit beweglicher wird.Außerdem werden die Muskeln, Kapseln, Bänder und Gelenke auf die Belastung vorbereitet.dadurch kann man auch z.B.zerrungen oder Rise vorbeugen

ich dehne davor, während und danach

Danke für die Votes! Ich sehe das mit dem Dehnen ähnlich wie ihr. Wenn ich aufgewärmt bin, dehne ich bereits vor dem Spielen ein bisschen, währenddessen nur, wenn es eine Verzögerung oder dergleichen gibt und danach dehne ich eigentlich am intensivsten. Ich bin schon davon überzeugt, dass Dehnen das Verletzungsrisiko vermindert und habe mich schon oft mit Kollegen unterhalten, die nie gedehnt haben und jetzt körperliche Gebrechen haben.

lg.

ich dehne davor, während und danach

Hi philSTAR, ich bin ein großer Freund vom Dehnen, weil ich aus Erfahrung weiß, dass es meinem Körper gut tut. Ich dehne vor, während und nach dem Match, was sich jeweils in den Intensität der Dehneinheiten unterscheidet. Vor dem Match dehne ich die Beine (vor allem die Rückseite), Aufschlagarm und Schulter und vor allen das Handgelenk (hatte da letzte Saison Probleme) mal etwas, während dem Match "wenn das es mal wieder länger dauert" ;-) die Waden und oberschenkel, und nach dem Match wird alles nochmal schön gedehnt.

ich dehne während des Spielens (in den Pausen)

Ich muss zugeben, dass ich nicht zu denen gehöhre, die auch wirklich regelmäßig dehnen. Obwohl ich meinen Tennisschülern natürlich immer etwas anderes erzähle. Dehnen ist wichtig. Keine Frage.

ich dehne davor, während und danach

aber nur leicht und kurz davor, und dann länger und intensiver nach dem Spielen

ich dehne davor, während und danach

ich dehne immer davor und dannach, klar davor nicht so lange, nur kurz andehnen. aber so fühle ich mich am wohlsten, da ist es mir egal was die wissenschaft sagt.

ich dehne vor dem Spielen

Ich mach áuch genau das was Roosters gesagt hat

ich dehne vor dem Spielen

Kurzes Einlaufen und ein Dehnprogramm gehört für mich schon dazu, damit ich fit in die Partie gehe!

Was möchtest Du wissen?