Was haltet ihr für einen angemessenen Monatsbeitrag für ein Fitnessstudio?

3 Antworten

Das kommt wirklich auf das Angebot an. In Studios die nur Geräte anbieten und keine Beratung bzw. keinen Service anbieten würde ich nicht mehr als 20€ zahlen. Wenn aber Kurse, Beratung, sowie ein bestimmter hygienischer Standard angeboten wird kann es auch bis zu 50€ kosten. Das ist dann so der "mittlerer Bereich" der Studios. Jedoch gibt es hier auch sehr große Unterschiede bezgl des Services, der Beratung und vor allem dem hygienischen Standards. Und das leider nicht nur zwischen den verschiedenen Anbietern, sondern auch innerhalb einer Kette. Wie ich es leider persönlich erfahren musste (Fitness company). Aber eigentlich sind die "Mittleren" ganz ok, weil sie aus jedem Bereich, wie auch dem Wellnesbereich ein bisschen was bieten. Gehobene Studios müssen natürlich auch bezahlt werden. Das kann bis zu 100 € kosten. Das lohnt sich jedoch nur wenn alles erstklassig ist und das Studio auch über kostenlose Wellneseinrichtiungen wie z.B. einen Pool verfügt.

Durch die Billigstudios die das Training teilweise schon für 14 Euro pro Monat ermöglichen ist die Preisspanne natürlich etxrem hoch geworden, wobei hier teilweise am Service und anderen Angeboten eingespart wird. Für ein gutes Studio wo ständig ein qualifiziertes und fähiges Personal vorhanden ist, das darüber hinaus noch Kursangebote, Sauna und Duschmöglichkeiten im Preis mit enthalten hat halte ich 40-45 Euro pro Monat noch als akzeptabel.

die Höhe des monatlichen Mitgliedsbeitrages hängt auch von der Leistung ab, die man geboten bekommt. Das kann kann von 30 Euro bis 70 Euro sein, je nach dem ob man zusätzliche Kurse besuchen darf, ob Sauna inklusive ist, wie der Standard des Studios ist, etc. Leistung soll auch etwas Kosten, das ist mal klar, was es einem dann selbst wert ist, muss jeder für sich beurteilen.

Nur Eiweiß für Gewichtsabnahme?

Ich war mal vor einigen Jahren in einem Fitnessstudio, wo ich einen Ernährungsplan bekommen habe und ich laut diesem die ersten 4 Wochen nur Eiweiß bzw. Fett essen durfte. Sprich Kohlenhydrate musste ich komplett weglassen. Dann durfte ich wieder für einige Wochen alles essen. Ich brauchte auch keine Kalorien zählen, ich durfte so viel essen wie ich wollte. Damit sollte ich meinen Stoffwechsel anregen, da ich einen sehr schlechten Stoffwechsel habe. Damit hatte ich sogar über 10kg abgeholt, habe aber leider nicht durchgehalten. Zu dieser Ernährung sollte ich halt noch 2 bis 3mal die Woche Krafttraining machen.

Haltet ihr diese Ernährung für sinnvoll?

...zur Frage

Was haltet ihr von diesem Bike (Bulls Comp 6.00)?

Hey Leute, ich suche schon seit einiger Zeit nach einem Mountainbike für einen günstigen Preis, was aber auch ausstattungstechnisch und optisch ein bisschen was bieten sollte. Bin jetzt bei ebay auf ein Rad gestoßen, was mir eigentlich gut gefällt, nun wollte ich aber noch ein paar Expertenmeinungen dazu hören, ob das gut ist oder nicht. Hier der Link:

http://www.ebay.de/itm/Bulls-Comp-6-00-Mountainbike-Fahrrad-Top-Zustand-/170842472737?pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item27c7014121#ht_500wt_1287

Danke schon einmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Fitnessstudio nach Achillissehnenriss?

Hallo, ich habe mir am 18.3 die Achillessehne beim Basketball gerissen. Ich wurde dann am 24.3 operiert und habe danach eine Schiene in der Spitzfußstellung bekommen. Ab 10.4 hatte ich dann einen Gips ebenfalls in der Spitzfußstellung. Seit letzten Montag, also den 23.4 bin ich den Gips los und ich kann wieder belasten. Auf die Frage nach Krankengymnastik meinte mein Arzt ich solle jetzt mal 2 Wochen für mich selbst probieren und dann vorbei kommen um zu sehen wie es geht, er denkt aber nicht dass ich KG brauche. Seitdem probiere ich also vor mich hin. Laufen geht mittlerweile ganz gut, aber natürlich noch ein bisschen abgehakt. Ich würde jetzt allerdings gerne langsam wieder mit etwas Sport anfangen und wollte fragen ob Fitnessstudio in Ordnung geht. Also Oberkörper und vllt. mit dem Fahrrad und gezielte Übungen zur Stabilisierung des Fußes.

...zur Frage

Erfahrungen mit FitX Fitnessstudios?

Hi, ich würde gerne anfagen im Fitnessstudio zu trainieren. Hab bisher nur zu Hause trainiert und hab dementsprechend keine Erfahrungen an Geräten. Bin sehr sportlich und durchtrainiert ein. Hab ein wenig Ahnung von Muskelgruppen, Ernährung und effizientem Training bräuchte also weder Aufbautraining noch einen "Baby-Sitter" als Trainer, lediglich eine Einweisung für die Geräte.

Jetzt ist die Frage ob ein billig-Studio in meiner Nähe geeignet ist. Wohne Nähe Worms und hätte teure Studios, aber eben auch MCFit oder FitX in Reichweite. FitX ist mir bei nem Kampfpreis von 15€ mit allem Drum und Dran aufgefallen. Bin Schüler und dementsprechend an nem günstigen Preis interessiert. Also sind FitX Studios fürs training geeignet und ist 15 € mntl. der finale Preis?

...zur Frage

Arbeitslosenzusatzleistung Fitnessstudio?

Hey Leute,

Ich wurde vor 2 Monaten operiert (Bandscheibenvorfall) und muss in ungefähr einem Monat wieder arbeiten.Bin mit der Krankengymnastik durch, soll aber eigentlich noch etwas Sport weiter machen. https://www.hartz4.net/sonderbedarf/ weiß jemand ob ich irgendeinen Zuschuss fürs Fitnessstudio bekommen könnte? Greift da dieses Sonderbedarfsrecht?

...zur Frage

Welche Dauer ist beim Höhentraining sinnvoll?

Auf Grund von Diskussionen bei uns im Verein würde mich mal interessieren welche Dauer ihr beim Höhentraining für sinnvoll haltet. Meint ihr eine Woche reicht vollkommen oder ist bei einer Dauer von 3 Wochen mit einer deutlich höheren Leistungssteigerung zu rechnen, so dass ein längeres Höhentraining durchaus gerechtfertigt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?