Was haltet ihr für einen angemessenen Monatsbeitrag für ein Fitnessstudio?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt wirklich auf das Angebot an. In Studios die nur Geräte anbieten und keine Beratung bzw. keinen Service anbieten würde ich nicht mehr als 20€ zahlen. Wenn aber Kurse, Beratung, sowie ein bestimmter hygienischer Standard angeboten wird kann es auch bis zu 50€ kosten. Das ist dann so der "mittlerer Bereich" der Studios. Jedoch gibt es hier auch sehr große Unterschiede bezgl des Services, der Beratung und vor allem dem hygienischen Standards. Und das leider nicht nur zwischen den verschiedenen Anbietern, sondern auch innerhalb einer Kette. Wie ich es leider persönlich erfahren musste (Fitness company). Aber eigentlich sind die "Mittleren" ganz ok, weil sie aus jedem Bereich, wie auch dem Wellnesbereich ein bisschen was bieten. Gehobene Studios müssen natürlich auch bezahlt werden. Das kann bis zu 100 € kosten. Das lohnt sich jedoch nur wenn alles erstklassig ist und das Studio auch über kostenlose Wellneseinrichtiungen wie z.B. einen Pool verfügt.

Durch die Billigstudios die das Training teilweise schon für 14 Euro pro Monat ermöglichen ist die Preisspanne natürlich etxrem hoch geworden, wobei hier teilweise am Service und anderen Angeboten eingespart wird. Für ein gutes Studio wo ständig ein qualifiziertes und fähiges Personal vorhanden ist, das darüber hinaus noch Kursangebote, Sauna und Duschmöglichkeiten im Preis mit enthalten hat halte ich 40-45 Euro pro Monat noch als akzeptabel.

die Höhe des monatlichen Mitgliedsbeitrages hängt auch von der Leistung ab, die man geboten bekommt. Das kann kann von 30 Euro bis 70 Euro sein, je nach dem ob man zusätzliche Kurse besuchen darf, ob Sauna inklusive ist, wie der Standard des Studios ist, etc. Leistung soll auch etwas Kosten, das ist mal klar, was es einem dann selbst wert ist, muss jeder für sich beurteilen.

ich halte 40-50 Euro noch für angemessen. Aber es kommt natürlich auch auf den Zusatzleistuntgen die man bekommt. Zusätzliche ärztliche Kontrolle, Fitness-Checks, Ernährungsberatung, Sauna, etc. Ich war zum Beispiel in einem Fitnessstudio und das kostete 50 Euro im Monat. Aber da konnte ich "jeder" Zeit die Therme des Gebäude benutzen. Die normalweise pro Besuch schon 10 Euro kostet. Ausserdem hätte man da auch noch für ungefähr 15 Euro zusätzlich die Saunalandschaft benutzen können. Und das ist die beste hier in der Umgebung.

Aus meiner Sicht muss Qualität bezahlt werden. Eine Kombination aus aktuellen und gut gewarteten Geräten mit einer ausführlichen Beratung und Trainingsbetreuung durch eine Fachkraft kann es nicht eben für 20 oder 30 Euro geben, erst recht nicht, wenn noch Zusatzleistungen wie ein Schwimmbecken, Lehrgänge und Sauna gefragt sind.

Das hat ihren Preis, somit halte ich einen Monatsbeitrag von 50 Euro für ein gutes Fitnessstudio mit guter Ausstattung durchaus für angemessen. Bei einem vorhandenen Schwimmbad und Saunalandschaft finde ich sogar, dass 20 Euro mehr auch noch akzeptabel sind.

Qualitätsfaktor und das Preis- Leistungsverhältnis volieg richtieg heut zu tage ist es so Die Menschen Verdinen nicht mer so viel alles wird Teurer ich Selbst war 5 Jahr Besitzer einer Sporstudios ein Mitelmas ist 35 Euro , Gerechtvertiegt dan mer zu zahlen wen man schon mitglied ist ist absulut nicht koreckt Gr Michele Angelo

Was möchtest Du wissen?